Bewegungsrallye im Stadion | OneFootball

Icon: DSC Arminia Bielefeld

DSC Arminia Bielefeld

·19. September 2022

Bewegungsrallye im Stadion

Artikelbild:Bewegungsrallye im Stadion

Arminis

Die miniArminis trotzten dem Herbstwetter und machten sich auf zur #stierisch starken Bewegungsrallye. An mehreren Stationen konnten sie nicht nur ihre motorischen Fähigkeiten testen, sondern auch ihre kognitiven Fertigkeiten.

Unter der Südtribüne wurden 18 hoch motivierte miniArminis von ihrem Paten Lohmann begrüßt. Sie waren für eine besondere Bewegungsrallye zusammengekommen. Denn bei den Herausforderungen der Sportjugend stehen verschiedene Entwicklungsbereiche im Vordergrund, die neben der Motorik auch die Soziale, Psychisch-emotionale und Wahrnehmungs-Entwicklung fördern. Aber bevor es richtig los ging, startete Lohmann mit seinen miniArminis ein kleines Fotoshooting. Neben dem Gruppenfoto hatten alle Kinder auch die Gelegenheit, ein Einzelfoto mit ihrem Lieblingsstier zu machen.

Und dann ging es auch schon los mit der ersten Aufgabe: Hüpfe Kästchen! Dabei hüpften die Arminis durch von ihnen aufgezeichnete Kästchen in verschiedenen Bewegungsabfolgen. Arminias Nummer 26 war begeistert und hüpfte fleißig mit. Danach schickte Lohmann seine 4 bis 7-jährigen miniArminis ums Stadion für weitere Aufgaben des Landessportbundes.

Und da wurde es bei der zweiten Aufgabe überraschend dunkel. Unter dem Gästeblock war die Gruppe angehalten, die Augen zu schließen und auf ihr Gehör zu vertrauen. Die Kinder lauschten gebannt den Geräuschen in ihrer Umgebung und machten dabei keinen Mucks. Danach berichteten sie sich gegenseitig, was sie wahrgenommen hatten:  Vogelgezwitscher, Flugzeug, Auto, Motorrad und Menschen waren zu hören.

Weiter ging es mit Zielwerfen und die miniArminis bewiesen ihre Treffsicherheit. Mit verschieden großen Bällen wurden unterschiedliche Ziele getroffen. Kreativ wurde es außerdem: In zwei Teams aufgeteilt, malte jedes Kind ein einzelnes Körperteil von Stadionstier Lohmann. Gar nicht so einfach, einzuschätzen wie groß das Blattpapier ist und wie viel Platz Lohmanns gesamter Körper einnimmt. Wo kommen die Schuhe hin und wo setzte ich die Hörner auf den Kopf? Die Endergebnisse zeigten zwei lustige Lohmänner, die sich vom Original doch ein klein bisschen unterschieden.

Zum Abschluss gab es noch eine interaktive Geschichte. Im Arminia-Museum MAFA wurde eine Reizwortgeschichte vorgelesen. Hier hatte nicht nur Lohmann, sondern auch viele weitere Bauernhoftiere eine Hauptrolle. Die miniArminis mussten genau aufpassen, denn bei jedem Tier, das genannt wurde, sollten sie dieses nachmachen. So entstand im Museum eine lustige Geräuschkulisse aus Hunden, Hühnern und Schafen.

Als Belohnung fürs Mitmachen, erhielten alle miniArminis einen schwarz-weiß-blauen Arminia-Lolli und eine Lohmann-Urkunde. Damit endete ein weiterer #stierisch starker Nachmittag an der SchücoArena.

Previous

Artikelbild:Bewegungsrallye im Stadion
Artikelbild:Bewegungsrallye im Stadion

Next

Artikelbild:Bewegungsrallye im Stadion
Artikelbild:Bewegungsrallye im Stadion
Artikelbild:Bewegungsrallye im Stadion
Artikelbild:Bewegungsrallye im Stadion
Artikelbild:Bewegungsrallye im Stadion
Artikelbild:Bewegungsrallye im Stadion
Artikelbild:Bewegungsrallye im Stadion
Artikelbild:Bewegungsrallye im Stadion
Artikelbild:Bewegungsrallye im Stadion
Artikelbild:Bewegungsrallye im Stadion
Artikelbild:Bewegungsrallye im Stadion
Artikelbild:Bewegungsrallye im Stadion
Artikelbild:Bewegungsrallye im Stadion

Impressum des Publishers ansehen