Beşiktaş zwischen CL-Frust und Süper Lig vor der Brust | OneFootball

Beşiktaş zwischen CL-Frust und Süper Lig vor der Brust

Logo: LIGABlatt

LIGABlatt

Nach der fünften Niederlage im fünften Champions-League-Gruppenspiel und dem damit verbundenen Europapokal-Aus ist bei Beşiktaş keine Zeit, um Trübsal zu blasen. In der Süper Lig ist die Lage nicht minder dramatisch. Deshalb lag um die CL-Partie gegen Ajax Amsterdam ohnehin der Liga-Krisenschleier.

Am Ende war Sergen Yalçın recht knapp bemessen – aber was hätte der Beşiktaş-Trainer nach der 1:2-Niederlage schon groß sagen sollen?! Ähnlich wie in den ersten beiden Spielen gegen Amsterdam und Dortmund startete seine Mannschaft gut in die Partie, hatte gute bis sehr gute Möglichkeiten und ging sogar das erste Mal in dieser Champions-League-Kampagne durch einen Elfmetertreffer von Rachid Ghezzal in Führung. Am Ende stand dennoch die fünfte Niederlage im fünften Gruppenspiel zu Buche und die ernüchternde Erkenntnis, dass das "Champions-League-Abenteuer kein gutes für uns war". Hatte es in den desaströsen Spielen gegen Sporting Lissabon noch an Grundtugenden gefehlt, begegnete Beşiktaş Ajax insbesondere in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe. Fatal und wohl entscheidend für die "Schwarzen Adler": Die teilweise auf dem Silbertablett gelieferten Chancen wurden fahrlässig vergeben.

Sergen Yalçın will "Wege finden, um Spiele zu gewinnen"

"Wenn Larin dieses Tor kurz vor der Halbzeit gemacht hätte, hätte es wohl einen anderen Verlauf genommen", meinte Yalçın über die 100-prozentige Chance seines kanadischen Stürmers, der praktisch am leeren Tor vorbeischoss. Statt 2:0 zur Halbzeit stand es nach zwanzig Minuten im zweiten Durchgang plötzlich 1:2 – und Ajax Amsterdam fuhr den Auswärtssieg fortan souverän nach Hause.

Am letzten CL-Spieltag geht es gegen das ebenfalls schon aus der Königsklasse ausgeschiedene Borussia Dortmund – auswärts. Unter der aktuellen Prämisse eigentlich kaum vorstellbar, dass die Adler ausgerechnet dort zum Höhenflug ansetzen. "Es gilt jetzt in der Liga weiterzumachen und dort nach Wegen zu suchen, um zu gewinnen", weiß auch Yalçın um die jetzt anstehenden Prioritäten. Nach zuletzt fünf Niederlagen in den vergangenen sechs Liga-Spielen muss Beşiktaş am Wochenende gegen Aufsteiger Giresunspor die nicht enden wollende Negativ-Spirale stoppen. In der Champions League hat diese bereits unfreiwillig ein Ende genommen.

Impressum des Publishers ansehen