Beşiktaş vor zähen Aufräumarbeiten | OneFootball

Beşiktaş vor zähen Aufräumarbeiten

Logo: LIGABlatt

LIGABlatt

Sportlich ging es zuletzt leicht nach oben für Beşiktaş, wobei das 1:1 in Malatya auch bereits wieder als Rückschlag gewertet werden konnte. Aktuell versuchen die Verantwortlichen fieberhaft den unausgewogenen Kader zu optimieren. Gerade auf Seiten der designierten Abgänge gestaltet sich das allerdings schwierig.

Mit den Außenverteidigern Douglas und Fabrice N’Sakala, Zehner Adem Ljajic und Flügelspieler Jeremain Lens gibt es gleich vier ausländische Spieler, die weder eine Zukunft noch eine Gegenwart am Dolmabahçe-Palast haben. Sie sind alle nicht für den Spielbetrieb gemeldet und nehmen dadurch auch keinen der begehrten 14 Plätze für Ausländer weg. Gehalt bekommen sie hingegen natürlich dennoch und so schränken sie ungewollt den finanziellen Spielraum ein. Abhilfe könnten höchstens zeitnahe Wechsel schaffen, doch nicht für jeden Spieler gibt es einen Markt. Gerade Douglas und Lens, die in Schwarz-Weiß nie bzw. mindestens seit langer Zeit nicht mehr funktionierten, werden nicht viele Interessenten anlocken.

Hasić weg, Uçan könnte folgen

Mit Ajdin Hasić wurde nun der vielversprechendste Spieler aus der Riege der Nicht-Berücksichtigten vorerst transferiert. Der 20-jährige Bosnier wechselt bis zum Sommer zum Zweiliga-Spitzenreiter Ümraniyespor. Hasić war aufgrund eines Kreuzbandrisses lange Zeit nicht einsatzbereit und soll nun während seiner Leihe Spielpraxis sammeln.

Ein weiterer Spieler, der vorerst Beşiktaş verlassen soll, ist Salih Uçan. Der Mittelfeldspieler steht laut türkischen Medienberichten unmittelbar vor einer Leihe zu Başakşehir. Das mag sportlich zwar Sinn machen, da der einmalige Nationalspieler bei den "Schwarzen Adlern" nie überzeugen konnte, ersetzen könnte man ihn allerdings dennoch nicht so einfach. Als einheimischer Spieler war er nach den Regeln zumindest als Teil des Kaders wichtig. Genau andersherum ist die Lage bei Cyle Larin: Der Kanadier belegt zwar einen Ausländerplatz, steht dafür aber auch regelmäßig auf dem Feld. Es ist aktuell davon auszugehen, dass er bis zu seinem Vertragsende im Sommer in Istanbul bleibt, vor allem da kein Ersatz für ihn in Sicht ist.

Die Situation ist also an allen Fronten vertrackt. Beşiktaş würde gerne neue Spieler verpflichten und fahndet offenbar vor allem nach einem Innenverteidiger. Gleichzeitig stehen hinter zahlreichen Spielern Fragezeichen. Es scheint noch ein aufregender Winter zu werden.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen