Beşiktaş hält Ausschau nach weiteren Stürmer-Optionen | OneFootball

Beşiktaş hält Ausschau nach weiteren Stürmer-Optionen

Logo: LIGABlatt

LIGABlatt

Dass Beşiktaş starkes Interesse an einer Verpflichtung von Alexander Sørloth mitbringt, ist und bleibt ein offenes Geheimnis. Zudem haben italienische Medien erst kürzlich den 1,99 Meter großen Milan Djuric mit den "Schwarzen Adlern" in Verbindung gebracht. Unterdessen ist die Gerüchteküche weiterhin fleißig am Brodeln, wonach sich BJK eine Zusammenarbeit mit dem polnischen MLS-Stürmer Adam Buksa vorstellen kann.

Während die Abgänge von Michy Batshuayi und Cyle Larin (so gut wie) sicher sind, läuft bei Beşiktaş die Suche nach neuem Personal für den Angriff auf Hochtouren. Alexander Sørloth wäre wohl eine der absoluten Wunsch-Optionen, jedoch muss man sich am Dolmabahçe-Palast auf reichlich Mitbieter auf dem Transfermarkt einstellen, auch wenn der Norweger bei Real Sociedad in dieser Saison auf ganzer Linie hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist. Dennoch weiß Beşiktaş, was Sørloth auf Süper-Lig-Niveau leisten kann – Stichwort Trabzonspor: Im Trikot des neuen Meisters erzielte der 26-Jährige in der Saison 2019/20 stolze 24 Tore und bereitete acht weitere Treffer vor. Für den Fall, dass eine Sørloth-Verpflichtung im Sande verläuft – oder gar das ebenfalls stark interessierte Fenerbahçe zuschlägt – sind die BJK-Scouts laut "NTV Spor" nun auf Adam Buksa gestoßen.

Ein klares Anforderungsprofil

Der 25-Jährige steht aktuell bei New England Revolution unter Vertrag. Da sich die Saison in der US-amerikanischen MLS am Kalenderjahr orientiert, werden in der Regel auch Arbeitspapiere bis zum Jahresende – und nicht wie in Europa üblich bis Ende Juni – abgeschlossen. Im Falle von Adam Buksa bedeutet dies eine Vertragslaufzeit bis zum 31. Dezember 2022, wobei ein Transfer im Sommer für verhältnismäßig kleines Geld sicherlich im Bereich des Möglichen läge. Aufmerksam geworden sind die "Schwarzen Adlern" auf den siebenfachen polnischen Nationalspieler nicht zuletzt aufgrund der starken Torausbeute, die er regelmäßig aufweist. So sind es aktuell vier Treffer in acht Einsätzen, im Spieljahr 2021 ließ Buksa 17-mal das gegnerische Netz zappeln. Ähnlich wie Sørloth (1,95 Meter) und Djuric (1,99 Meter) ist der Pole mit einer Körpergröße von 1,93 Metern großgewachsen und bringt eine physische Gangart mit. Das Anforderungsprofil für den neuen BJK-Stürmer scheint dementsprechend eindeutig zu sein.

Foto: Adam Glanzman / Getty Images

Impressum des Publishers ansehen