Beşiktaş: Frisch gestärkt gegen Belözoğlus Başakşehir | OneFootball

Beşiktaş: Frisch gestärkt gegen Belözoğlus Başakşehir

Logo: LIGABlatt

LIGABlatt

Nach der Länderspielpause trifft Beşiktaş zum Auftakt des 9. Spieltags am Freitagabend auf Stadtnachbar Başakşehir. Beide Mannschaften hoffen dabei, neue Kräfte freisetzen zu können – Beşiktaş mit zahlreichen, von Verletzungen zurückkehrenden Spielern, Başakşehir mit Neu-Trainer Emre Belözoğlu.

Nach intensiven ersten Saisonwochen ist die Länderspielpause Anfang des Monats zur rechten und auch notwendigen Zeit für Beşiktaş gekommen. Mit einem Minimalaufgebot an Personal kam der türkische Meister derart auf dem Zahnfleisch daher, dass der aktuelle dritte Platz in der Liga durchaus als Erfolg des ersten Saisonviertels bilanziert werden darf. Entscheidend dafür war auch der knappe, aber nicht unverdiente 2:1-Sieg gegen Sivasspor vor der Länderspielperiode, bei dem Stürmer Güven Yalçin mit einem Doppelpack sinnbildlich für unumstößliche Kraft der "Schwarzen Adler" stand, die in dieser Zeit insbesondere von starken Leistung von Profis aus der zweiten Reihe getragen wurde.

Nun hat sich Beşiktaş in den vergangenen zehn Tagen etwas ausruhen können, auch nur wohl dosiert trainiert und steht jetzt mit frischen Kräften bereit für das nächste Spiel am Freitagabend gegen Başakşehir. Im Gegensatz zum Aufgebot vor zwei Wochen kehren Rachid Ghezzal, Cyle Larin, Atiba Hutchinson und Welinton zurück. Auch Francisco Montero, der jüngst positiv auf Corona getestet wurde, hat die Quarantänezeit durchlaufen und steht wieder zur Verfügung. Wer davon direkt wieder in die Startelf rutscht, bleibt im Ermessen von Trainer Sergen Yalçin, der an der Seitenlinie auf einen neuen Kollegen trifft.

Was darf man von Başakşehir unter Belözoğlu erwarten?

Emre Belözoğlu, als Spieler am rasanten Aufstieg Başakşehirs vom Provinz- zum Top-Klub maßgeblich beteiligt, soll als Trainer den Karren aus dem Dreck ziehen. Nach einer Seuchen-Saison samt Beinahe-Abstieg ist der türkische Meister von 2020 weiter ein Schatten seiner Selbst und rangiert aktuell auf Platz 15. Wegen anhaltender Erfolgslosigkeit hat letztlich auch Aycut Kocaman das Handtuch geworfen. Wie Belözoğlu, für den der Job bei Başakşehir der erste Cheftrainer-Posten ist, auf die "Eulen" während der Länderspielpause eingewirkt hat, bleibt abzuwarten, birgt in jedem Fall aber Spannung für eine interessante Partie, die zumindest in den vergangenen Duellen immer viele Treffer garantierte. Die zurückliegenden drei Pflichtspiele, darunter das Pokal-Halbfinale der letzten Saison, gewann Beşiktaş allesamt mit 3:2.

Impressum des Publishers ansehen