Beşiktaş‘ droht den Gegnern mit dem Modelljahr 2022!

Logo: LIGABlatt

LIGABlatt

Es ist nicht lange her, als Anderson Talisca, Ricardo Quaresma, Cenk Tosun und Co. in der Champions League für Furore sorgten. Vor Porto, Monaco und Leipzig schossen sich die "Schwarzen Adler" mit 14 Punkten auf Platz 1. Nun sollen es diesmal die Top-Neuzugänge Alex Teixeira, Michy Batshuayi und Miralem Pjanić richten!

Beşiktaş hat mit dem Last-Minute-Transfer von Miralem Pjanić (2,75 Millionen Euro Gehalt) definitiv den besten Neuzugang unter Dach und Fach gebracht. Das Modelljahr 2022 der Kicker vom Bosporus sieht nun folgendermaßen bedrohlich aus: Michy Batshuayi wird als gesetzte und waschechte Neun offensiv von Cyle Larin, Alex Teixeira und Rachid Ghezzal direkt unterstützt werden. Im Zentrum werden gewiss öfter Miralem Pjanić sowie Josef de Souza als Duo zu sehen sein.

Das heißt: Der unermüdliche Atiba Hutchinson (38) dürfte sich endlich länger erholen dürfen. Der Kanadier könnte bestimmt maximal an seine Leistungsgrenzen gehen, muss aber nicht mehr intensiv belastet werden. Er hat sich die längeren Pausen mehr als verdient. Außerdem: Im Zentrum ist die Auswahl größer denn je. Beispielsweise mit dem erweiterten Kader um Mehmet Topal, Salih Uçan und Oğuzhan Özyakup. Die Schaltzentrale von Beşiktaş ist also bestens besetzt. Die Defensive könnte mit der Viererkette um Umut Meraş, Domagoj Vida, Welinton und natürlich Valentin Rosier konstruiert werden. Jedoch müsste man Rıdvan Yılmaz, Montero und N’Sakala in erster Linie als Ersatzkräfte einstufen.

Die Champions League ist zugeben maximal schwer für die türkischen Klubs und das Spiel ist ohnehin blitzschnell. Mit dem Tempo halten die Türken nicht gerne mit. Mit Borussia Dortmund, Sporting Lissabon und Ajax Amsterdam hat Beşiktaş zweifellos eine interessante Gruppe vor der Brust. Der Kader der Schwarz-Weißen ist zumindest gut gerüstet, will man die Gruppe einigermaßen überstehen. Gewiss wird es spannend! Favorit ist Dortmund, jedoch könnte Beşiktaş einmal mehr für Furore sorgen.

Impressum des Publishers ansehen