Bericht: Liverpool nimmt McKennie ins Visier

Logo: SchalkeTOTAL

SchalkeTOTAL

Artikelbild: Bericht: Liverpool nimmt McKennie ins Visier

In einer schwachen Schalke-Mannschaft gehörte Weston McKennie noch zu den besten Spielern. Der US-Amerikaner kämpfte als einer der wenigen und zeigte auch spielerische Qualitäten. Nach einer weiteren Saison ohne europäischen Fußball, könnte ein Abgang des zentralen Mittelfeldspielers erfolgen.

Mit Joel Matip zog es einen ehemaligen Schalker bereits nach Liverpool, mit Weston McKennie könnte der nächste erfolgen. Der 21-Jährige verkörpert den von Jürgen Klopp geliebten „Box-to-Box“ Mittelfeldspieler und könnte als Nachfolger eines wechselwilligen „Red“ dienen.

McKennie als Nachfolger von Wijnaldum?

Georginio Wiljnaldum würde laut verschiedenen Medienberichten seinen aktuellen Verein gerne verlassen. Nachdem Thiago offenbar „zu alt“ sei, habe Liverpool laut einem Bericht von „CBS“ Weston McKennie ins Visier genommen. Auf Schalke besitzt der Youngster einen Vertrag bis 2024, doch mit der Hertha und dem VfL Wolfsburg haben auch zwei Vereine aus der Bundesliga ihr Interesse bekundet.

Angesichts der üppigen Vertragsdauer besitzt „Königsblau“ die Gelegenheit, eine ordentliche Stange Geld mit McKennie zu verdienen. Im Gespräch sind um die 20 Millionen Euro, die für Liverpool ohne Probleme zu stemmen wären.