Bericht: Lewandowski wäre bereit Gehaltseinbußen für Real Madrid hinzunehmen | OneFootball

Bericht: Lewandowski wäre bereit Gehaltseinbußen für Real Madrid hinzunehmen

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Spanischen Medienberichten zufolge liebäugelt Robert Lewandowski (mal wieder) mit einem Wechsel zu Real Madrid. Sollte der Pole den FC Bayern am Ende der Saison vorzeitig verlassen, möchte sich der 33-jährige Angreifer den Königlichen anschließen. Dafür wäre der Weltfußballer wohl auch bereit Gehaltseinbußen hinzunehmen.

Robert Lewandowski wurde in den vergangenen Jahren immer wieder mit Real Madrid in Verbindung gebracht. Mal zog es den Polen in die spanische Hauptstadt, mal baggerte die Königlichen an dem Top-Torjäger. Zu einem Wechsel kam es jedoch nie, auch weil die Bayern-Bosse stets ihr Veto eingelegt haben.

Im Sommer 2022 könnten sich Lewandowski und Real erneut annähern. Sollten die Bayern sich im Wettbuhlen um Erling Haaland durchsetzen, ist ein Lewandowski-Abschied vom FCB vorprogrammiert. Der 33-jährige Stürmer hätte allen Anschein kein Problem zum spanischen Rekordmeister zu wechseln.

Verzichtet Lewandowski für Real auf Geld?

Wie die spanische „AS“ berichtet, würde Lewandowski einen Wechsel zu Real jeder anderen Offerte vorziehen. Besonders interessant: Laut dem Blatt wäre der Pole sogar bereit Gehaltseinbußen für einen Wechsel zu Real hinzunehmen. Dem Vernehmen nach verdient Lewandowski beim FC Bayern derzeit mehr als 20 Mio. Euro pro Jahr und ist damit der absolute Top-Verdiener.

Die „AS“ will zudem erfahren haben, dass Lewandowski sich durchaus intensive Gedanken über seine sportliche Zukunft macht. Demnach sucht dieser eine neue sportliche Herausforderung, nachdem er mit den Bayern sowohl national als auch international nahezu alles gewonnen hat was zu gewinnen gibt.

Der polnische Nationalspieler ist in Madrid jedoch nicht der absolute Wunschspieler. Die Spanier möchten kommenden Sommer ihr Glück zunächst bei Erling Haaland und Kylian Mbappe versuchen, bevor man sich ernsthaft mit Lewandowski beschäftigt.

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen