Bericht: Haaland-Gerüchte nerven Robert Lewandowski

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffcbinside.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F04%2F1002302859-scaled.jpg&q=25&w=1080

Der FC Bayern wird immer wieder mit einer Verpflichtung von Erling Haaland in Verbindung gebracht. Der 20-jährige Norweger gilt als der ideale Nachfolger für Robert Lewandowski. Aktuellen Medienberichten zufolge ist der Pole von den anhaltenden Gerüchten rund um Haaland genervt.

Der Name Erling Haaland kursiert derzeit sehr oft an der Säbener Straße, zu oft aus Sicht von Robert Lewandowski. Der 32-jährige Stürmer hat erst kürzlich betont, dass er gerne noch fünf Jahre auf aller höchsten Topniveau spielen möchte und ein Karriereende für ihn noch in weiter Ferne liegt. Der amtierende Weltfußballer kann sich einen Verbleib beim FCB über 2023 durchaus vorstellen, jedoch nur wenn beide Seiten dies möchten.

Wie „BILD“-Reporter Christian Falk in seinem Podcast „Bayer-Insider“ berichtet, ist der Stürmer „ein wenig genervt“ von den aktuellen Haaland-Gerüchten, bei denen er ebenfalls eine Hauptrolle spielt. Demnach würde er sich ein (öffentliches) Bekenntnis der Bayern-Bosse wünschen, dass man nach wie vor voll und ganz auf ihn setzt.

Sucht Lewandowski nochmals eine neue Herausforderung?

Laut Falk haben die Bayern beschlossen, dass man diesen Sommer definitiv keine Wachablösung im Sturm forciert. Heißt im Klartext: Lewandowski bleibt beim FCB und Erling Haaland ist (aktuell) kein Thema für den Rekordmeister. Wie die Situation im Sommer 2022 aussieht, ist indes offen. Neben der Tatsache, dass Lewandowski-Berater Pini Zahavi derzeit den Transfermarkt sondiert und einem Wechsel offen gegenübersteht, könnte auch der Pole entsprechende Ambitionen haben. Grund: Mit den Bayern hat er die Champions League gewonnen und sich zeitgleich die Auszeichnung zum Weltfußballer gesichert. Demnach könnte der Stürmer auf der Suche nach einer neuen sportlichen Herausforderung sein.

Falk schloss aber auch eine Vertragsverlängerung nicht aus und verwies auf dabei auf die vergangenen Jahre, als Lewandowski intensiv mit Real Madrid in Verbindung gebracht wurde und am Ende dennoch beim FC Bayern geblieben ist bzw. einen neuen Vertrag unterschrieben hat.

Impressum des Publishers ansehen