Bericht: Der BVB wollte ManCity-Talent Liam Delap für 18 Mio. Euro verpflichten

Logo: BVBWLD.de

BVBWLD.de

Borussia Dortmund hat in den vergangenen Jahren seine Scouting-Aktivitäten in England deutlich ausgebaut und mit den Verpflichtungen von Jadon Sancho und Jude Bellingham zwei echte Transfer-Coups gelandet. Aktuellen Medienberichten zufolge hat der BVB mit Liam Delap ein neues Top-Talent von der Insel ins Visier genommen. Demnach wollte die Borussia den 18-jährigen Stürmer von Manchester City im Sommer verpflichten.

Früher oder später muss sich Borussia Dortmund auf die Suche nach einem Nachfolger für Erling Haaland machen. Aktuellen Medienberichten zufolge läuft die Suche im Hintergrund bereits auf Hochtouren. Wie das Portal “Football Insider” berichtet, sind Michael Zorc & Co. bei Manchester City fündig geworden. Demnach haben die Schwarz-Gelben vergangenen Sommer versucht das englische Top-Talent Liam Delap zu verpflichten.

BVB war bereit tief in die Tasche zu greifen für Delap

Der Name Liam Delap dürfte den wenigsten Fußballfans in Deutschland etwas sagen. In England hingegen gilt der 18-jährige als einer der besten Nachwuchsstürmer des Landes. Der Mittelstürmer wechselte 2019 vom englischen Zweitligisten Derby County zu ManCity und spielt dort aktuell für die U23 der Sky Blues. Zudem feierte der Angreifer in der vergangenen Saison sein Profi-Debüt bei den Citizens und kommt bisher auf drei Einsätze unter Pep Guardiola.

Nach Informationen von “Football Insider” hat der BVB in der abgelaufenen Sommer-Wechselperiode einen Anlauf gestartet, um den Nachwuchsspieler nach Dortmund zu locken. Laut dem Bericht war die Borussia bereit knapp 18 Mio. Euro für den Teenager zu bezahlen. Viel Geld für einen Spieler dessen aktueller Marktwert auf gerade mal eine Mio. Euro taxiert wird.

ManCity hat aus dem Sancho-Fehler gelernt

Die Verantwortlichen in Manchester legten jedoch ihr Veto ein, auch weil Guardiola ein großer Fan von Delap ist und mit diesen fest in der Zukunft plant. Der Youngster hat erst Ende August seinen Vertrag vorzeitig bis 2026 verlängert.

Ein weiterer Grund warum City nicht bereit war sein Eigengewächs zu verkaufen ist Jadon Sancho. Der Offensivspieler wechselte 2017 für gerade einmal acht Mio. Euro von den Citizens zum BVB. In Dortmund hat sich Sancho zu einem absoluten Leistungsträger und englischen Nationalspieler entwickelt. Nach vier Jahren bei den Schwarz-Gelben kehrte der 21-jährige im Sommer zurück nach England. Die Borussia kassierte vom Stadtrivalen Manchester United 85 Mio. Euro Ablöse für Sancho und hat damit ein ordentliches Transferplus generiert.

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen