Onefootball

Bericht: Barca-Stars sprechen sich gegen Verpflichtung von Antoine Griezmann aus


Die Spieler des FC Barcelona haben sich angeblich gegen eine Verpflichtung von Stürmerstar Antoine Griezmann, der Atletico Madrid im Sommer verlassen wird, ausgesprochen. Das berichtet die katalanische Zeitung Sport und beruft sich dabei auf eine der Mannschaft Barcas nahestehende Quelle.

Demnach sei Griezmann bei Kapitän Lionel Messi und Co. unbeliebt, die Abneigung einer möglichen Verpflichtung des Weltmeisters gegenüber soll das Team bereits Barca-Präsident Josep Maria Bartomeu mitgeteilt haben.

Grund für die Vorbehalte sei unter anderem, dass Griezmann vergangenen Sommer in einer eigens produzierten Kurzdoku seine Absage an Barcelona und den Verbleib bei Atletico öffentlich gemacht hatte - obwohl sich damals zuvor wohl einige Akteure des spanischen Meisters für einen Kauf Griezmanns stark gemacht hatten. Außerdem sehe das Team in dem 28-jährigen Franzosen nicht den Spielertyp, der den Katalanen aktuell weiterhelfen würde.

Ab zu Barca? Antoine Griezmann verlässt Atletico Madrid im Sommer

Griezmann hatte vergangenen Dienstag mitgeteilt, dass er Atletico trotz Vertrages bis 2023 in diesem Sommer verlassen wird und von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch macht, die ab dem 1. Juli bei 120 Millionen Euro liegt.

Wie schon vor einem Jahr gilt Barca auch nun als heißer Kandidat für einen Transfer Griezmanns. Trainer Ernesto Valverde hatte ein Interesse der Blaugrana auf der Pressekonferenz am Samstag jedenfalls nicht dementiert: "Wir werden sehen, was passiert", sagte er. Dagegen hatten zuvor PSG-Trainer Thomas Tuchel und Manchester Citys Coach Pep Guardiola bereits klargestellt, dass man sich nicht um den Offensivmann bemühen werde.

Griezmann war 2014 von Real Sociedad zu Atletico gewechselt und hat in insgesamt 257 Pflichtspielen für die Colchoneros 133 Tore erzielt. Am Samstag beim 2:2 gegen Levante absolvierte er seinen letzten Einsatz für das Team von Trainer Diego Simeone. In der abgelaufenen Saison kommt Griezmann, der 2018 mit Atleti die Europa League gewann, auf 21 Pflichtspieltreffer.

 

 

powered by Onefootball