Berater plaudert Details aus: Koeman sagte Barça zwei Mal ab!

Logo: OneFootball

OneFootball

Antonia Hennigs

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F02%2FFC-Barcelona-v-Athletic-Club-Supercopa-de-Espana-Final-1614349695-1000x750.jpg&q=25&w=1080

Ronald Koeman stieg im August vergangenen Jahres aus seinem Vertrag beim niederländischen Fußballverband aus und wurde Trainer des FC Barcelona. Ein Grund dafür war, dass er den Katalanen nicht noch einmal hätte absagen können, verriet jetzt sein Berater.

„Man muss sich klarmachen, dass Ronald schon zweimal Barcelona eine Absage erteilt hatte“, zitiert unter anderem ‚Fussballeuropa‘ Rob Jansen, den Agenten des Coaches. Als der FC Barcelona im Sommer 2020 einen Nachfolger für Quique Setién suchte, wäre es das dritte Mal gewesen. Einmal zu viel. „Zweimal zuvor war er standhaft und sagte, er könne es nicht annehmen“, erzählt Jansen.

Er ist sich aber sicher, dass Barça daraufhin nicht noch einmal gefragt hätte und erklärte das offenbar auch Koeman, der seinen Job als Nationalcoach der Niederlande aufgab. Das war übrigens nur möglich, da sich Koeman eine Ausstiegsklausel gesichert hatte, um die Möglichkeit zu haben, nach Barcelona zu gehen.