Benes über Eingewöhnung: "Mannschaft hat es mir sehr leicht gemacht" | OneFootball

Benes über Eingewöhnung: "Mannschaft hat es mir sehr leicht gemacht"

Logo: fussball.news

fussball.news

Laszlo Benes wechselte im Sommer von Borussia Mönchengladbach zum HSV. Die Eingewöhnung bei den Rothosen verlief für den Slowaken reibungslos, wie er nun versicherte.

Am vergangenen Spieltag der 2. Bundesliga traf Laszlo Benes beim 2:0-Sieg des HSV gegen Arminia Bielefeld sehenswert und markierte damit sein erster Tor im Dress der Hanseaten. "Ich habe in meiner Karriere schon einige schöne Tore geschossen, aber das hier zählt auf jeden Fall auch dazu. Der Treffer landet auf jeden Fall in meiner persönlichen Top-Drei", erklärte der 24-Jährige gegenüber den vereinseigenen Medien.

Benes peilt gegen den SV Darmstadt 98 den nächsten Sieg an

Beim HSV fühlt er sich eigenen Angaben nach wohl. "Die Mannschaft hat es mir auch sehr leicht gemacht", bekräftigte der Mittelfeldmann. Trainer Tim Walter und Jonas Meffert kannte er bereits aus seiner Zeit in Kiel. "Das hat den Einstieg erleichtert, ebenso wie die Tatsache, dass ich mich mit Ludovit Reis in der Kabine auch mal auf slowakisch unterhalten kann." Auch auf dem Platz sei dies ein Vorteil: "Da versteht garantiert kein Gegner, was wir absprechen." Gegen den SV Darmstadt 98 (Freitag, 18.30 Uhr) will er mit dem HSV in der 2. Bundesliga nun "den nächsten Dreier holen".

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen