Bei Neuer-Verlängerung: Kehrt Nübel überhaupt noch einmal zurück? | OneFootball

Bei Neuer-Verlängerung: Kehrt Nübel überhaupt noch einmal zurück?

Logo: fussball.news

fussball.news

Laut Medienberichten sollen der FC Bayern München und Manuel Neuer über eine vorzeitige Vertragsverlängerung nachdenken. Diese Nachricht dürfte vor allem bei Alexander Nübel für Unmut sorgen. Kehrt der ausgeliehene Keeper dann überhaupt noch einmal zurück?

Im Sommer 2020 ließ Nübel seinen Vertrag beim FC Schalke 04 auslaufen und schloss sich dem FC Bayern München an. Statt Neuer den Rang abzulaufen, musste sich der ehemalige Nationaltorwart der deutschen U21-Auswahl hinten anstellen, nur in vier Pflichtspielen der Saison 2020/21 stand der gebürtige Paderborner beim Rekordmeister zwischen den Pfosten.

In Monaco die unangefochtene Nummer eins

Für mehr Spielpraxis wechselte Nübel ein Jahr später auf Leihbasis zur AS Monaco. Im Fürstentum ist der 25-Jährige ganz klar die Nummer eins. Bislang hütete er in dieser Spielzeit schon 29 Mal den Kasten. Bis Juni 2023 ist Nübel an Monaco ausgeliehen, dann soll es laut Vertrag zurück zum FC Bayern gehen.

Neuer winkt Vertrag bis 2025

Wie Nübels Berater Stefan Backs vor wenigen Wochen erklärte, hängt eine Rückkehr aber vor allem von den Personalplanungen der Münchner ab. "Plant man irgendwann mal, den Wechsel vorzunehmen? Es muss ja auch nach Manuel Neuer irgendwann mal weitergehen", wurde Backs bei Der Westen zitiert. So schnell scheinen die FCB-Bosse jedoch keine Änderungen vornehmen zu wollen. Neuers Vertrag soll wohl bis 2025 verlängert werden.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen