Bei Kostic- und Kamada-Abgang: Frankfurt will Rashica und Majer

Logo: Fussballdaten.de

Fussballdaten.de

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.fussballeck.com%2Fwp-content%2Fuploads%2F2020%2F12%2F49436751-scaled.jpg&q=25&w=1080

Es vergeht kaum ein Tag, wo es kein neues Gerücht über einen möglichen Transfer von Milot Rashica gibt. Nun scheint sich auch Eintracht Frankfurt in den Kochtopf der bunt gemischten europäischen Gerüchteküche zu gesellen.

Rashica statt Kostic

Milot Rashica wird seit geraumer Zeit immer wieder mit Abgängen von Werder Bremen in Verbindung gebracht. Auch in den vergangenen Transferperioden wurde es nie leise um den Linksaußen. Zu einem Wechsel kam es aber aufgrund verschiedener Gründe nie.

Nun stiegen die Grün-Weißen in die Zweitklassigkeit ab – ein Abgang des 24-Jährigen beschlossene Sache – mit der Frage wohin. Jetzt soll laut der „Bild“ Eintracht Frankfurt Interesse am Kosovaren zeigen – vorausgesetzt Filip Kostic verlässt die Adler. Der Serbe wird dem Bericht zu Folge von Serie A-Meister Inter Mailand umgarnt.

Sollte es den 28-Jährigen in die Modestadt ziehen, soll Rashica dessen Position eins-zu-eins übernehmen. Neo-Sportvorstand Markus Krösche wollte den Kosovaren bereits vergangenen Sommer zu RB Leipzig lotsen, ein schon perfekt scheinender Transfer platzte aber an der Ablöseforderung der Bremer. Auch der zukünftige Eintracht-Coach Oliver Glasner soll den Flügelspieler schon beim VfL Wolfsburg auf dem Schirm gehabt haben, winkte aber aufgrund der zu hohen Gehaltsforderungen ab.

Nun könnte es zu einem Zusammentreffen am Main der drei kommen, auch weil die Ansprüche des Spielers nach einer Saison mit nur drei Toren gesunken sind. Die Ablöse soll sich auf marktwertgerechte zwölf Millionen Euro belaufen.

Majer für Kamada

Auch für einen möglichen Abgang von Daichi Kamada hat man in Frankfurt schon vorgesorgt. Der Japaner steht bei den Tottenham Hotspurs und FC Watford auf dem Wunschzettel. Aber auch der FC Sevilla soll Interesse am 24-Jährigen haben.

Laut dem Medienbericht steht die Verpflichtung des kroatischen U21-Spielers Lovro Majer kurz bevor. Der offensive Mittelfeldspieler steht bis 2026 beim Meister in seiner Heimat Dinamo Zagreb unter Vertrag und gilt als ein Rießentalent. Als Ablöse stehen zehn bis 15 Millionen Euro im Raum.

Impressum des Publishers ansehen