"Bedauern wir sehr": Kehrtwende bei Bayern-Talent Malik Tillman | OneFootball

"Bedauern wir sehr": Kehrtwende bei Bayern-Talent Malik Tillman

Logo: fussballeuropa.com

fussballeuropa.com

Malik Tillman spielt seit 2017 für die deutschen Jugendauswahlmannschaften. Der Mittelstürmer des FC Bayern wird in Zukunft jedoch für das Herkunftsland seines US-amerikanischen Vaters antreten, was beim DFB Enttäuschung hervorruft.

Zur Sprache kam Tillmans Entscheidung, weil der Angreifer nicht für die U21-Auswahl bei den kommenden EM-Qualifikationsspielen gegen Ungarn (3. Juni) und Polen (7. Juni) im Kader steht. Antonio Di Salvo bestätigte den Schritt seines ehemaligen Stürmers schließlich.

"Maliks Entscheidung bedauern wir sehr und sie hat uns sehr überrascht", wird der U21-Trainer vom kicker zitiert. "Wir haben ihn in der U21 als jüngeren Spieler gefördert, ihm viel Vertrauen entgegengebracht und Spielpraxis gegeben. Dazu waren wir in intensivem Austausch, was seine Perspektiven bis hin zur A-Nationalmannschaft angeht."

Die Verwunderung Di Salvos ist überaus verständlich. Tillman lief nur zweimal für die U15 der USA auf und spielte in der Folge ausschließlich für die Teams des DFB. Für die U21 erzielte der Sohn einer Deutschen und eines Amerikaners in drei Partien drei Treffer. Weil der Youngster noch keine Partie für die deutsche A-Nationalmannschaft absolviert hat, ist ein Verbandswechsel legitim.

Tillman gilt als großes Talent auf seiner Position. Obwohl er beim FC Bayern größtenteils in der zweiten Mannschaft agiert, gehörte er auch in dieser Saison wieder zum erweiterten Profikader unter Julian Nagelsmann. So kam der 19-Jährige in den letzten Monaten auf drei Kurzeinsätze in der ersten Mannschaft. Im Januar durfte er darüber hinaus einmal von Anfang an in der Bundesliga ran.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen