Bayern-Youngster Torben Rhein will sich unter Nagelsmann durchsetzen

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffcbinside.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F07%2F1004524025-scaled.jpg&q=25&w=1080

Bayern-Youngster Torben Rhein gehört zweifelsfrei zu den größten Gewinnern der bisherigen Sommer-Vorbereitung beim FC Bayern. Der 18-jährige Mittelfeldspieler wurde in den vergangenen Monaten immer wieder mit einem vorzeitigen Abschied vom FCB in Verbindung gebracht. Aktuellen Meldungen zufolge will sich Rhein in der kommenden Saison jedoch unter Julian Nagelsmann durchsetzen.

Bedingt durch die angespannte finanzielle Lage beim FC Bayern, welche durch die Corona-Pandemie ausgelöst wurde, werden sich die Münchner diesen Sommer dezent zurückhalten auf dem Transfermarkt. Die Verantwortlichen haben zuletzt betont, dass in Zukunft deutlich mehr Campus-Talente den Durchbruch bei den Profis schaffen sollen. Einer davon könnte Torben Rein sein.

Rhein wittert seine Chance unter Nagelsmann

Der 18-jährige Mittelfeldspieler hat in den vergangenen knapp vier Wochen einen bleibenden Eindruck hinterlassen und sich bei den Testspielen in den Fokus gespielt. Wie der „kicker“ berichtet, hat das Talent gute Chancen in der kommenden Saison dauerhaft Teil des Profi-Kaders zu werden.

Auch Rhein selbst wittert eine echte Chance unter Nagelsmann und möchte den Verein nicht verlassen, wie „SPORT1“-Reporter Florian Plettenberg berichtet. Der Youngster wurde in den vergangenen Monaten immer wieder mit einem Abschied in Verbindung gebracht. Auch die Tatsache, dass die Bayern im zentralen Mittelfeld nicht unbedingt üppig besetzt sind, könnte für Rhein zu einem Vorteil werden.

Einziges Manko: Rhein ist vertraglich nur noch bis 2022 an den FCB gebunden. Sollte dieser seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern, droht ein ablösefreier Wechsel im kommenden Jahr, so wie bei Angelo Stiller (TSG Hoffenheim).

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen