Bayern-Legende: "Julian Nagelsmann weiß, dass er liefern muss" | OneFootball

Icon: fussballeuropa.com

fussballeuropa.com

·28. September 2022

Bayern-Legende: "Julian Nagelsmann weiß, dass er liefern muss"

Artikelbild:Bayern-Legende: "Julian Nagelsmann weiß, dass er liefern muss"

Julian Nagelsmann ist der teuerste Trainer in der Geschichte der Bundesliga. 25 Millionen Euro Ablöse machte der FC Bayern vor knapp einem Jahr locker. Aktuell durchlebt der 35-Jährige seine erste Krise. Bayern-Legende Klaus Augenthaler weiß um die hohen Erwartungen an den jungen Trainer, glaubt aber an die Wende zum Guten.

"Nagelsmann weiß, dass er liefern muss. Die Ziele hat er mit dem Verein besprochen, sie sind kein Geheimnis", sagte der langjährige Abwehrchef des FC Bayern im Interview mit dem Fachblatt Kicker.

Dass Nagelsmann zu jung für den großen Druck an der Säbener Straße ist, glaubt Augenthaler nicht: "Und ihm war vorher sicher bewusst, dass der Wind rauer wird, wenn er fünf Punkte hinter dem ersten steht." Der 27-fache Nationalspieler erwartet, dass Nagelsmann aus der aktuellen Krise lernen wird: "Die jetzige Erfahrung wird Nagelsmann abhärten und stärken."

Der FC Bayern belegt nach sieben Spieltagen lediglich den fünften Tabellenplatz der Bundesliga. Zuletzt gab es vier sieglose Spiele in Folge. Dreimal trennte man sich Unentschieden (Borussia Mönchengladbach, VfB Stuttgart Union Berlin), gegen Augsburg verlor man 0:1.

Auffällig: Während der Rekordmeister in den ersten Saisonspielen gleich mehrere Schützenfeste feierte, hapert es aktuell in der Offensive. Im Schnitt erzielten die Bayern in den letzten vier Spielen nur einen Treffer pro Partie.

Augenthaler hält Verkauf von Lewandowski für die richtige Entscheidung

Dass die Münchner den Abschied von Rekordtorschütze Robert Lewandowski zum FC Barcelona nicht kompensieren werden können, hält Augenthaler für eine falsche These. Die Entscheidung, den Polen nach Spanien zu verkaufen, sei "richtig" gewesen, betont der 65-Jährige: "Julian Nagelsmann sagte mir, die Mannschaft habe so viel offensive Energie, dass ich schon glaube, dass es noch funktionieren wird."

Impressum des Publishers ansehen