Bayer Leverkusen: Wolf lässt Startelfeinsatz von Sven Bender offen

Logo: LigaInsider

LigaInsider

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fcdn.ligainsider.de%2Fuploads%2F2020%2F03%2Fsven-bender-bayern-leverkusen-2019-2020.jpg&q=25&w=1080

Für Sven Bender stehen die letzten drei Bundesligaspiele seiner Karriere an. Nach der Saison wird der 32-Jährige zusammen mit Zwillingsbruder Lars seine Fußballschuhe an den Nagel hängen. Für die restlichen Begegnungen beißt der Innenverteidiger von Bayer Leverkusen nochmal auf die Zähne, da ihm hartnäckige Beschwerden am Sprunggelenk zu schaffen machen. Laut kicker sind diese chronisch. Die zurückliegende Partie gegen Eintracht Frankfurt, welche der Werksklub vor rund zwei Wochen mit 3:1 gewinnen konnte, verpasste Bender noch aufgrund der Schmerzen. Die Pokalpause in der Liga konnte der Routinier nun aber nutzen, um wieder dabei zu sein. Ob er allerdings auch von Bayer-Cheftrainer Hannes Wolf für die Startelf nominiert wird, wenn es am Samstagnachmittag gegen den SV Werder Bremen (Anstoß: 15:30 Uhr) geht, ließ der 40-jährige Fußballlehrer am Freitag noch offen. Auf der Spieltagspressekonferenz zum Auswärtsspiel in Bremen erklärte Wolf: „Bei Sven sind es nur noch 15 Tage. Er wird beißen. Da müssen wir gucken, ob er von Anfang an spielt oder reinkommt.“ Leverkusen befindet sich auf Rang sechs der Tabelle liegend noch im Kampf um die internationalen Plätze.

Impressum des Publishers ansehen