Baumgart: So kam der Mützen-Tausch mit Neuer zustande | OneFootball

Baumgart: So kam der Mützen-Tausch mit Neuer zustande

Logo: fussball.news

fussball.news

Nach dem Schlusspfiff im Bundesligaspiel zwischen dem 1. FC Köln und dem FC Bayern (0:4) war zu sehen, wie Steffen Baumgart seine Schiebermütze gegen das Trikot von Manuel Neuer eingetauscht hat. Das Jersey des Keepers war schon lange auf seiner Wunschliste, erzählte der FC-Trainer anschließend.

Dass Fußballer nach dem Schlusspfiff untereinander ihre Trikots tauschen, ist keine Seltenheit, doch auch bei dem einen oder anderen Trainer sind die getragenen Shirts begehrt. Vor einer Woche sicherte sich Steffen Baumgart das Trikot von Kevin-Prince Boateng (fussball.news berichtete), am Samstagnachmittag tauschte der Trainer des 1. FC Köln dann seine berühmte Schiebermütze gegen das Jersey von Manuel Neuer ein.

Trikotsammler Baumgart

"Ich wollte von Manu schon seit sehr, sehr langer Zeit ein Trikot haben. Ich bin jemand, der so etwas gerne hat und sammelt", sagte Baumgart auf der Pressekonferenz nach der 0:4-Niederlage gegen den FC Bayern und betonte: "Er hat mich nach der Mütze gefragt, das ist auch für mich etwas Schönes." Der Münchner Schlussmann probierte diese anscheinend prompt an, wenn man den Worten von Julian Nagelsmann Glauben schenken darf: "Steht dem Manu übrigens auch gut, das habe ich schon gesehen." Das klingt nach einem fairen Tauschgeschäft.

Impressum des Publishers ansehen