Barça-Verteidiger Samuel Umtiti erhält mehrere Lockrufe vom Bosporus | OneFootball

Barça-Verteidiger Samuel Umtiti erhält mehrere Lockrufe vom Bosporus

Logo: fussballeuropa.com

fussballeuropa.com

Samuel Umtiti (28) besitzt beim FC Barcelona keine Perspektive. Die Katalanen streben einen Vereinswechsel an. Abnehmer gibt es scheinbar in der Süper Lig. Allerdings gibt es Zweifel an der Bonität.

Gleich vier Vereine aus der türkischen Liga zeigen Medienberichten zufolge Interesse an einer Verpflichtung von Samuel Umtiti. Dabei soll es sich um Meister Trabzon und die Istanbuler Traditionsvereine Fenerbahce, Besiktas und Galatasaray handeln.

Nach Informationen von Fanatik gab es Gespräche zwischen den Klubs und Umtitis Berater. Die spanische Sportzeitung Mundo Deportivo hat nachgeforscht. Das Ergebnis: Es gibt Zweifel, ob sich die Süper Lig-Klubs den Weltmeister von 2018 leisten können.

Umtiti besaß bei den Katalanen einen bestens dotierten, bis 2023 gültigen Vertrag, der das ligainterne Financial Fairplay des Klubs beeinträchtigte. Damit in der Januar-Transferperiode Neuzugänge bei der Primera Division für den Spielbetrieb registriert werden konnten, wurde Umtitis Arbeitspapier bis 2026 verlängert und sein Jahresgehalt im Zuge dessen deutlich verringert.

Samuel Umtiti hofft auf Lyon-Comeback

Samuel Umtiti hat in der Saison 2021/2022 lediglich ein Spiel für Barça absolviert. Der Innenverteidiger ist dem Vernehmen nach wechselwillig, wünscht sich eine Rückkehr zu Olympique Lyon. Sein Ex-Verein zeigt bisher aber kein konkretes Interesse an einer Wiedervereinigung. 2016 hatte Lyonnais Umtiti für 25 Millionen Euro an Barça verkauft.

Impressum des Publishers ansehen