Barça sauer! FC Bayern nimmt keine Anrufe wegen Robert Lewandowski entgegen | OneFootball

Barça sauer! FC Bayern nimmt keine Anrufe wegen Robert Lewandowski entgegen

Logo: fussballeuropa.com

fussballeuropa.com

Der FC Barcelona soll schon mehrfach Angebote für Robert Lewandowski beim FC Bayern hinterlegt haben. Gesprächsbereitschaft signalisiert der deutsche Rekordmeister grundsätzlich aber scheinbar nicht.

Erst am Donnerstag hatte die Bild darüber berichtet, dass der FC Bayern einen erneuten Versuch des FC Barcelona, Robert Lewandowski ins Camp Nou zu holen, abgelehnt habe. Das Angebot soll bei fixen 40 Millionen Euro plus fünf Millionen an möglichen Boni gelegen haben.

Barça kommt im Werben um den amtierenden Weltfußballer keinen Schritt weiter, schon drei Offerten sollen den Bayern nicht genug gewesen sein. Im Camp Nou ärgert man sich offenbar auch über die fehlende Kommunikationsbereitschaft des deutschen Ausnahmeklubs.

Wie der Journalist Javier Caceres in der Sendung Què t'hi jugues! vom Radiosender Cadena SER berichtet, nehmen die Bayern offizielle Anrufe nicht entgegen. Demnach wollte sich Barças Fußballdirektor Mateu Alemany bei den Bayern nach Lewandowski erkundigen. An der Säbener Straße soll man sich aber geweigert haben, überhaupt mit ihm zu sprechen.

Nach aktuellem Stand wird nicht davon ausgegangen, dass Barça in Kürze die nächste Offerte nachreicht. Das Bemühen um den Superstar ist längst zur zähen Veranstaltung verkommen. Eigentlich will Barça die Angelegenheit in den nächsten zwei Wochen geklärt wissen.

Impressum des Publishers ansehen