Barça reicht drittes Angebot für Lewandowski ein: Werden die Bayern jetzt schwach? | OneFootball

Barça reicht drittes Angebot für Lewandowski ein: Werden die Bayern jetzt schwach?

Logo: 90min

90min

Die Uhr tickt! Alle Beteiligten sind sich laut übereinstimmenden Medienberichten einig, dass die Lewandowski-Zukunft bis zum 12. Juli entschieden sein sollte. An diesem Tag würde der Top-Torjäger schließlich mit dem FC Bayern in die Vorbereitung auf die neue Saison starten. Ein Verkauf scheint näher zu rücken, denn der FC Barcelona hat eine Offerte abgegeben, die den deutschen Rekordmeister erstmals ins Grübeln bringen könnte.

BIsland haben es die Bayern-Bosse nicht einmal für nötig gehalten, auf die Angebote aus Barcelona zu reagieren. Dies könnte sich jedoch beim dritten Angebot ändern. Laut BILD-Informationen haben die Katalanen dieses bereits abgeschickt und hoffen darauf, den 33-Jährigen für 40 Millionen Euro plus fünf Millionen Euro an Bonus-Zahlungen für sich zu gewinnen. Damit ist man den 50 Millionen Euro schon recht nahe, bei denen die Münchner gemäß BILD-Angaben ins Grübeln kommen würden. Schenkt man den Informationen des polnischen Journalisten Tomasz Wlodarczyk Glauben, umfasst das Angebot sogar 40 Millionen Euro und zehn Millionen an Bonus-Zahlungen.

Man kann durchaus davon ausgehen, dass sich beide Vereine in absehbarer Zeit einig werden. Ermöglichen dürfte dies der Verkauf von Frenkie de Jong. Der holländische Mittelfeldspieler steht vor einem Wechsel zu Manchester United und wird mindestens 65 Millionen Euro an Ablöse einbringen. Zudem haben die Katalanen ja bereits unter anderem dem Verkauf der klubeigenen Barca Licensing & Merchandising (BLM) in Höhe von 49 Prozent zugestimmt. Frische Kohle ist also in der Kasse, selbst wenn der Schuldenberg noch immer gigantisch ist.

Impressum des Publishers ansehen