Barca mit neuem Angebot für Lewandowski - Teamkollegen rechnen mit Wechsel | OneFootball

Barca mit neuem Angebot für Lewandowski - Teamkollegen rechnen mit Wechsel

Logo: 90min

90min

Der FC Barcelona hat das erwartete, neue Angebot für Robert Lewandowski beim FC Bayern eingereicht. Die Teamkollegen des Angreifers rechnen mittlerweile mit seinem Abschied.

Die letzten Tage an der Säbener Straße standen ganz im Zeichen von Sadio Mané. Die Verpflichtung des Offensiv-Stars hat die weiteren Themen überschattet - sogar den anvisierten Wechsel von Robert Lewandowski.

Nun, da sich der Mané-Hype wieder etwas legt, wird es aber wieder lauter um den Stürmer. Das liegt auch daran, dass Barcelona nun das neue Angebot für ihn eingereicht hat. Damit war zuletzt bereits gerechnet worden, nachdem der Klub durch einen beschlossenen Teilverkauf neue Einnahmen generieren konnte.

Der Bild zufolge ist das Angebot am Donnerstag eingetroffen. Die reine, fixe Ablösesumme soll dabei um drei Millionen auf nun 35 Millionen Euro erhöht worden sein. Noch habe es keinerlei Reaktion aus München gegeben.

Nicht weiter verwunderlich, werden die FCB-Bosse höchstwahrscheinlich auch dieses Angebot ablehnen. Barca nähert sich mit der Summe zwar an, jedoch mit sehr kleinen Schritten. Infos der Bild zufolge bestehen die Bayern weiter auf 50 Millionen Euro. Das soll die Schmerzgrenze für den Lewandowski-Wechsel sein. Für weniger werden sie ihr gegebenes Wort, dass der Pole mit seinem laufenden Vertrag bleiben wird, nicht brechen.

So wird es aller Voraussicht nach darauf hinauslaufen, dass es mindestens noch ein weiteres Angebot geben muss. Für den 33-Jährigen ist klar: Er will unbedingt zu den Katalanen wechseln.

Teamkollegen rechnen mit Wechsel - und zeigen sich bereits genervt

Während die Causa Lewandowski wieder an Fahrt aufnimmt, sollen auch seine Teamkollegen inzwischen davon ausgehen, dass er den Verein schlussendlich doch verlassen wird. Die hohen Forderungen und die klaren Aussagen zu seinem etwaigen Verbleib sorgen offenbar kaum für Überzeugung.

Das berichtet nun The Athletic. Zudem heißt es, dass der ein andere Mitspieler bereits genervt vom ewigen Dauerthema, aber auch von Lewandowskis öffentlichen Aussagen ist. Zuletzt hatte er mehrfach betont, wie ausweglos das Wechsel-Szenario für ihn ist - und es auch für alle Beteiligten der beste Weg sei.

Impressum des Publishers ansehen