Barca-Boss Laporta erneut bei de Jong: "Wollen ihn nicht verkaufen" | OneFootball

Barca-Boss Laporta erneut bei de Jong: "Wollen ihn nicht verkaufen"

Logo: fussball.news

fussball.news

Der FC Barcelona plant nach Angaben von Präsident Joan Laporta weiterhin keinen Verkauf von Frenkie de Jong. Eine Hintertür lässt das Oberhaupt der Blaugrana dennoch offen.

Diverse Medien hatten unlängst berichtet, der FC Barcelona sei sich mit Manchester United einig: Sollte Frenkie de Jong einem Wechsel zustimmen, würde dieser für kolportierte 85 Millionen Euro inklusive Boni über die Bühne gehen. Barca scheint an einem Verkauf des Mittelfeldspielers vor allem aus finanziellen Gründen interessiert zu sein (fussball.news berichtete). Geht es nach Joan Laporta, steht es um einen Verkauf de Jongs in Realität aber nicht konkret.

"Im Moment verkaufen wir diesen Spieler nicht"

"Er ist ein Barca-Spieler, und wenn wir keinen Bedarf haben, werden wir ihn nicht verkaufen. Wir wollen ihn nicht verkaufen. Wir wissen, dass er Angebote hat, aber im Moment verkaufen wir diesen Spieler nicht", stellte Laporta zu de Jong am Mittwoch im Rahmen der Vorstellung von Neuzugang Franck Kessie unmissverständlich klar. Dem Vernehmen nach will de Jong weiterhin für die Katalanen spielen. Sein Vertrag in Barcelona läuft immerhin noch bis 2026.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen