Barça-Ass Pedri setzt wichtiges Zeichen im Kampf gegen Umweltverschmutzung | OneFootball

Barça-Ass Pedri setzt wichtiges Zeichen im Kampf gegen Umweltverschmutzung

Logo: fussballeuropa.com

fussballeuropa.com

Viele Stars verschwenden ihre enorme Reichweite in den sozialen Medien, auf denen sie vorwiegend über ein Thema sprechen: sich selbst. Barças Pedri (19) ist da aus einem anderen Holz geschnitzt. Er nutzt seine Bekanntheit, um der Zerstörung unseres Planeten entgegenzuwirken.

Seine Beteiligung an der Aktion Kick out Plastic wird gewiss einige seiner Fans zum Nachahmen aufgerufen haben. Gemeinsam mit 400 Kindern aus der Region half Pedri, unterstützt durch seine Organisation CDFAB Tegueste, seine Heimatregion auf Teneriffa zu säubern. Im Fokus standen dabei Plastikverpackungen.

Mit dieser Maßnahme soll vor allem Einwegkunststoffen der Krieg erklärt werden. Der Mittelfeldspieler des FC Barcelona unterstützt sein Heimatland auf diesem Wege, seine gesetzten Umweltziele zu erreichen. Spanien hat längst erkannt, dass der Einwegmüll ein großes Problem darstellt. Nur etwas mehr als ein Drittel des Abfalls wird wiederaufbereitet.

Zu Beginn des Jahres verabschiedete die Regierung daher ein neues Gesetz, das unter anderem eine Steuer auf Einwegverpackungen erhebt. Hinzu kommt das Verkaufsverbot vieler Produkte wie Plastikteller oder Plastikbesteck, das es in Deutschland bereits in ähnlicher Form gibt.

Pedri, amtierender Titelträger des Golden Boy (bester U21-Spieler in Europa) wird diese Entwicklung mit Freude zur Kenntnis nehmen. Das Engagement des Fußballprofis beschränkt sich übrigens nicht nur auf Umweltthemen. Vor einigen Monaten unterstützte er etwa im ganzen Land Lebensmittelausgabestellen dabei, Bananen aus seiner Heimatregion zu verteilen.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen