Auch von Augsburg und Schalke umworben: Hertha gibt Angebot für Diawara ab | OneFootball

Auch von Augsburg und Schalke umworben: Hertha gibt Angebot für Diawara ab

Logo: 90min

90min

In der abgelaufenen Spielzeit konnte Hertha BSC den Sturz in die Zweitklassigkeit erst in allerletzter Sekunde verhindern. Damit die kommende Saison keine Zitterpartie wird, wollen die Berliner personell aufrüsten. Amadou Diawara von AS Rom gilt als heißer Kandidat.

Das berichtet der italienische Journalist Filippo Biafora von der in Rom angesiedelten Zeitung IL TEMPO. Demnach hat die Hertha bereits ein konkretes Angebot für den defensiven Mittelfeldspieler abgegeben.

Die Alte Dame strebt zunächst ein Leihgeschäft an und ist bereit, eine Gebühr von 500.000 Euro für Diawara zu bezahlen. Zugleich wollen sich Fredi Bobic und Co. eine Kaufoption für den 24-Jährigen sichern. Deren Höhe ist bislang nicht bekannt.

Diawara, der in der letzten Serie A-Saison unter Jose Mourinho nur vier Mal zum Einsatz kam, steht auch bei anderen Bundesligisten hoch im Kurs. Wie Sky kürzlich vermeldete, haben sowohl der FC Augsburg als auch Schalke 04 ihre Fühler nach dem Rechtsfuß ausgestreckt.

Diawara, dessen Marktwert von transfermarkt.de inzwischen auf sechs Millionen Euro taxiert ist, galt noch vor wenigen Jahren als vielversprechendes Talent und war 2019 für 21 Millionen Euro von der SSC Neapel nach Rom gewechselt. Ein Transfer nach Deutschland könnte der Karriere des aus Guinea stammenden Nationalspielers neuen Schwung verleihen. Diawaras Vertrag bei der Giallorossi ist noch bis 2024 datiert.

Impressum des Publishers ansehen