AS Monaco: Mohamed Camara kommt offenbar von RB Salzburg | OneFootball

AS Monaco: Mohamed Camara kommt offenbar von RB Salzburg

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Die AS Monaco hat den Nachfolger für Aurélien Tchouaméni scheinbar gefunden. Mohamed Camara von RB Salzburg wechselt demnach in die französische Ligue 1 und soll einen Fünfjahresvertrag unterschreiben.

Als Tchouaméni-Nachfolger: AS Monaco holt Camara aus Salzburg

Wie die französische Zeitung L’Equipe berichtet, wechselt Mohamed Camara (22) von RB Salzburg zur AS Monaco. Der defensive Mittelfeldspieler soll dort Aurélien Tchouaméni (22) ersetzen, der Monaco in dieser Transferperiode in Richtung Real Madrid verlassen hatte. In Österreich besaß der Nationalspieler Malis einen noch bis zum 30. Juni 2025 gültigen Vertrag. Nach mehreren Verhandlungsgesprächen in den vergangenen Tagen seien beide Vereine sich beinahe einig.

Über die Höhe der Ablösesumme ist bislang nichts bekannt, Camara soll bei seinem neuen Verein allerdings wohl einen Fünfjahresvertrag unterschreiben. Zuvor gab es auch Gerüchte um Boubakary Soumaré (23, Leicester City) und Frank Zambo Anguissa (26, Napoli), letztendlich hat Monaco nun jedoch in Österreich die benötigte Verstärkung für das defensive Mittelfeld gefunden.

Camara stand im Juli angeblich kurz vor einem Wechsel zu Leeds United, wo er auf seinen ehemaligen Trainer Jesse Marsch (48) getroffen wäre. Statt in der englischen Premier League läuft der 22-Jährige in der kommenden Saison nun aber in französischen Ligue 1 auf.

(Photo by RONNY HARTMANN/AFP via Getty Images)

Impressum des Publishers ansehen