Arsenal | Arteta braucht “mehrere Transferperioden”, um im Titelkampf mitzumischen

Logo: 90PLUS

90PLUS

Artikelbild: Arsenal | Arteta braucht “mehrere Transferperioden”, um im Titelkampf mitzumischen

News | Nach nur einem Sieg aus den letzten fünf Ligaspielen werden erste kritische Stimmen beim FC Arsenal laut. Trainer Mikel Arteta verteidigt den eingeschlagenen Weg und fordert mehr Geduld ein.

Ein Sieg, ein Unentschieden und drei Niederlagen – so die mehr als magere Bilanz des FC Arsenal in den letzten fünf Ligaspielen. Vor allem der Fakt, dass in dieser Zeitspanne nur ein einziger eigener Treffer erzielt wurde, stimmt mürrisch. Nun werden erste Stimmen laut, welche die angeblich ausbleibende Entwicklung unter Trainer Mikel Arteta (38) kritisieren. Für den Spanier ist jedoch klar, dass sich der Verein in einem Prozess befindet. “Es wird einige Transferperioden brauchen, um im Titelkampf mtizumischen. Sich auf Toplevel zu etablieren, bedeutet in dieser Liga bei nahezu 100 Punkten anzukommen. Das braucht Zeit.”

Für Arteta sprechen die Kritik für die generelle Entwicklung dieses Sports. “Im Fußball ist Zeit sehr wertvoll, die Menschen aber sehr ungeduldig. Es ist sehr gefährlich, den Prozess nicht zu respektieren und von den Verantwortlichen/Spielern Dinge zu fordern, für die es noch gar nicht die Grundlage gibt”, erklärte der Arsenal-Coach. “Ich weiß, dass wir alle den Verein ganz oben in der Liga sehen wollen. Nur Zeit wird zeigen, wo wir landen. Es wird noch viel passieren.”

(Photo by PAUL ELLIS/POOL/AFP via Getty Images)