Arminia unter Druck: "Jedem bewusst, in welcher Situation wir sind" | OneFootball

Icon: liga2-online.de

liga2-online.de

·5. Oktober 2022

Arminia unter Druck: "Jedem bewusst, in welcher Situation wir sind"

Artikelbild:Arminia unter Druck: "Jedem bewusst, in welcher Situation wir sind"

Sechs Spiele hat Arminia Bielefeld bislang unter dem neuen Trainer Daniel Scherning absolviert. Die bisherigen beiden Heimspiele konnten gewonnen werden. Nach dem schwachen 1:4 bei Fortuna Düsseldorf soll am Freitag (18.30 Uhr) gegen den Karlsruher SC der dritte Heimerfolg gefeiert werden.

Aktuelle Situation wird angenommen

Die Bilanz von acht Punkten aus sechs Spielen ist gemessen am Null-Punkte-Start aus vier Partien in Ordnung. Doch bei der Niederlage in Düsseldorf zeigte die Arminia einen schwachen Auftritt. Deshalb habe man eine "offene, ehrliche, direkte Analyse im gesamten Team vorgenommen", berichtete Coach Scherning am Mittwoch auf der Pressekonferenz. Die zweite Halbzeit sei "einfach nicht in Ordnung" gewesen. Viele Dinge müssten nun besser gemacht werden.

Durch die Niederlage ist der DSC am Tabellenende, hat aber immerhin nur einen Punkt Rückstand auf das rettende Ufer. "Jedem ist bewusst, in welcher Situation wir sind", versicherte der Trainer. Die tabellarische Situation hätten sich die Beteiligten natürlich anders vorgestellt. Aber: "Ich habe nicht das Gefühl, dass sich die Jungs nicht damit auseinandersetzten oder davor weglaufen. Die Mannschaft wirkt sehr fokussiert."

"Erwarte eine aggressive Mannschaft"

Das muss sie auch am Freitag sein, wenn der Achtplatzierte aus Baden kommt. "Ich erwarte eine aggressive Mannschaft, die versuchen wird, uns situativ hoch zu pressen und unter Druck zu setzen." Doch die Bielefelder werden auch Phasen erleben, in denen sie den Ball bekommen. Dann könnte eine weitere Stärke der Gäste zu tragen kommen: "Sie schalten sehr gut um, haben mit die meisten Torabschlüsse der Liga." Dies spreche für die Offensivqualität des KSC.

Wieder dabei sein wird Bastian Oczipka, der zuletzt erkrankt gefehlt hatte. Masaya Okugawa wird nach seiner Corona-Erkrankung sehr wahrscheinlich ausfallen. Auch Fabian Klos und Lukas Klünter werden noch keine Option sein, sagte Scherning.

Impressum des Publishers ansehen