Antony und Everton: Sancho-Nachfolger aus Brasilien?

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: Antony und Everton: Sancho-Nachfolger aus Brasilien?

Jadon Sancho hat seinen ungeheuren Wert für Borussia Dortmund beim 5:3-Sieg über den FC Augsburg zum Rückrundenauftakt einmal mehr unter Beweis gestellt. Den allgemein als bevorstehenden Abgang des Engländers im Sommer zu kompensieren, wird für den BVB keine leichte Aufgabe. Mit Antony und Everton gibt es nun wohl konkrete Kandidaten aus Brasilien.

Wie Sport Bild berichtet, hat der Klub „mit beiden Parteien“ schon Gespräche geführt. Dabei geht aus dem Bericht nicht genau hervor, ob damit die Spieler, Berater oder ihre aktuellen Klubs gemeint sind. Gerüchte um den erst 19-jährigen Antony vom FC Sao Paulo halten sich derweil schon länger. Der Flügelspieler ist aktuell mit der brasilianischen Olympia-Auswahl in der südamerikanischen Qualifikation für das Turnier von Tokio aktiv. In der abgelaufenen Saison der brasilianischen Liga kam er zu 32 Einsätzen mit vier Treffern und sechs Vorlagen. Ob seiner Jugend wäre Antony wohl kaum als sofortiger Ersatz für den zwar gleichaltrigen, aber deutlich weiteren Sancho zu werten.

Torschützenkönig der Copa America zum BVB?

Bei Everton von Gremio Porto Alegre wäre das womöglich anders. Der 23-Jährige ist immerhin fester Bestandteil der A-Nationalmannschaft des Rekordweltmeisters, hat zudem auch in internationalen Vergleichsspielen im Rahmen der Copa Libertadores, dem südamerikanischen Äquivalent der UEFA Champions League, wichtige Erfahrungen gesammelt. Nach dem Gewinn der Copa America im vergangenen Sommer galt Everton unter anderem beim FC Bayern als Kandidat. Das Turnier beendete er als Torschützenkönig. Trotz großen Interesses in Europa verlängerte er im Oktober seinen Vertrag bis 2023. Als Ausstiegsklausel sind wohl 80 Millionen Euro vermerkt. Sport Bild geht aber wohl davon aus, dass Everton deutlich günstiger zu haben wäre.