"Am liebsten blau-weiß": Gosens kokettiert erneut mit Schalke

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffussball.news%2Fsites%2Fdefault%2Ffiles%2Fstyles%2F16x9_xxxl_sc%2Fpublic%2F2021-08%2F1003206982%2520%25281%2529.jpg%3Fh%3Df835177a&q=25&w=1080

Robin Gosens gehörte bei der insgesamt enttäuschenden EURO des DFB-Teams mit seiner Top-Leistung gegen Portugal zu den wenigen Lichtblicken. Der Flügelspieler wird wohl trotz zahlreicher Gerüchte auch in der neuen Saison bei Atalanta bleiben. Gleichzeitig denkt er aber weiterhin an einen Transfer in die Heimat.

"Ich habe ja nie einen Hehl daraus gemacht, dass es mein Traum ist, in die Bundesliga zu wechseln. Den Traum will ich und werde ich mir definitiv auch noch erfüllen", zitiert der SID den 27-Jährigen. Allerdings könne Gosens noch nicht sagen, wann aus seiner Sicht der richtige Zeitpunkt gekommen sei. Im Mittelpunkt stehe dabei die Frage nach dem richtigen Projekt. "Ich will in Deutschland spielen, will mich da für ein Trikot zerreißen."

Schalke erklärter Lieblingsklub

"Am liebsten natürlich für das blau-weiße von Schalke. Aber wenn es nicht das blau-weiße ist, dann auch gerne für andere Farben", sagt Gosens. Der FC Schalke 04 ist der erklärte Lieblingsklub des Linksfußes, 2019 kam es beinahe zum Wechsel, wie Gosens in seinem Buch 'Träumen lohnt sich - Mein etwas anderer Weg zum Fußballprofi' verraten hat. Aktuell steht der Transfer nicht zur Debatte, immerhin ist Schalke nur ein Zweitligist.

Lustiger Flirt mit Meppen

Der SV Meppen spielt derweil sogar noch eine Liga darunter, erlaubt sich aber den Spaß, seinen Hut in den Ring zu werfen. "Hey Robin Gosens, melde dich gerne. Wir tragen auch blau/weiß. Wir werden bestimmt eine Lösung finden", schreibt der Klub bei Instagram. Der EURO-Teilnehmer gibt sich Feuer und Flamme für die Idee, künftig in der Hänsch-Arena aufzulaufen: "DM me plsss, dann können wir die Details klären", antwortete Gosens am Montagabend auf die nicht ganz ernstgemeinte Anfrage von Meppen.

Impressum des Publishers ansehen