📸 Aktuelle Trikots mit Retro-Sponsoren sind anders gut 😍

Logo: OneFootball

OneFootball

Jan Schultz

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2Fimago0000992250h-1000x667.jpg&q=25&w=1080

Die Fußballvereine dieser Welt präsentieren dieser Tage reihenweise Trikots für die neue Saison. Auffällig ist dabei die Tendenz zum Retrolook.

Mal sind es die 80er-Jahre, mal die 90er-, teilweise sind es gar die frühen 2000er-Jahre, die als Inspiration dienen. Dabei kann trotz des maximalen Bemühens gar nicht der exakte Look aus der entsprechenden Zeit repliziert werden, praktisch überall hat sich mit dem Hauptsponsor schließlich ein elementares Element geändert.

Eben diesen Haken hat der Twitter-Account @thefootballsc auch als Problem ausgemacht – und diesen in einem sehenswerten Thread dank gekonnter Photoshop-Künste behoben. Dabei wurden nämlich die neuen Trikots ausgewählter Vereine mit deren alten, ikonischen Sponsoren ausgestattet. Wir haben für dich die schönsten Exemplare zusammengetragen.

Borussia Dortmund

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=1080&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2FBVB.jpg&q=25&w=1080

„Die Continentale“ warb knapp zehn Jahre auf der Dortmunder Brust und dürfte beim schwarz-gelben Anhang tolle Erinnerungen wecken. Schließlich gelang mit dem überdimensionalen C auf dem Trikot der größte Triumph der Vereinsgeschichte: Der Gewinn der Champions League.

Bayer Leverkusen

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=1080&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2FLeverkusen.jpg&q=25&w=1080

Dem war Bayer Leverkusen 2002 ebenfalls ganz nahe, seinerzeit wäre sogar das Triple möglich gewesen. Bekanntermaßen scheiterte die Werkself in allen drei Wettbewerben auf den letzten Metern. Auf dem Weg dahin haben die Bayer-Fans aber ebenfalls reichlich schöne Erinnerungen gesammelt.

1860 München

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=1080&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2F1860.jpg&q=25&w=1080

Die Teilnahme an der Gruppenphase der Champions League verpassten die Löwen um die Jahrtausendwende knapp. Und dennoch war mit Löwenbräu auf der Brust noch vieles besser, schließlich spielte 1860 seinerzeit noch in der 1. Bundesliga.

Arsenal

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=1080&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2FArsenal.jpg&q=25&w=1080

Was waren das noch für Zeiten, als Stars wie Patrick Vieira oder Dennis Bergkamp die Arsenal-Fans verzückten, weil sie den technisch anspruchsvollen Fußball von Arsène Wenger umzusetzen wussten. Es ist lange her, dieses Jahr spielen die Gunners nicht einmal international. Wir können es also absolut nachvollziehen, wenn Fans beim Anblick dieses Trikots vor Wehmut die eine oder andere Träne verdrücken.

Chelsea

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=1080&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2FChelsea.jpg&q=25&w=1080

Bei den Blues wiederum gibt es überhaupt keinen Grund, der guten, alten Zeit nachzutrauern – denn die gute Zeit hat der amtierende Champions-League-Sieger fraglos jetzt. Und trotzdem wäre mit dem Sponsor aus den 90er-Jahren zumindest ein optisches Upgrade möglich.

Liverpool

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=1080&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2FLiverpool.jpg&q=25&w=1080

Das neue Auswärtstrikot der Reds ist ein echter Hingucker, mit dem eleganten Schriftzug von „Carlsberg“ gilt das umso mehr. Ein Triumph in der Champions League war allerdings auch schon mit dem aktuellen Hauptsponsor drin.

Manchester United

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=1080&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2FMan-United.jpg&q=25&w=1080

Das kann United nicht von sich behaupten, der aktuelle Sponsor steigt allerdings auch erst zu dieser Spielzeit ein. Viel besser als „Sharp“ kann es für die Red Devils aber wohl ohnehin kaum werden. Die legendäre Class of ’92 um David Beckham, Ryan Giggs und Co. machte schließlich ihre ersten Schritte mit „Sharp“ auf der Brust – und holte 1999 einen denkwürdigen CL-Titel.

Newcastle United

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=1080&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2FNewcastle.jpg&q=25&w=1080

Dass Newcastle das stadteigene Bier in den 90er-Jahren bewarb, gilt unter Trikotfans als Kult und dürfte sicherlich auch beim eigenen Anhang zusätzliche Identifikation stiften. Zumal ein gewisser Alan Shearer in diesem Outfit einst eine ganz passable Figur abgegeben hat.

Tottenham

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=1080&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2FTottenham.jpg&q=25&w=1080

Englische Mannschaften und Biersponsoren – so langsam erkennen wir da ein Muster! Das passt beim neuen Tottenham-Shirt nun auch deswegen, weil ein extremer Bierkonsum die Gestaltung des Trikots selbst erklären könnte.

Inter

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=1080&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2FInter.jpg&q=25&w=1080

In der abgelaufenen Saison noch lief Inter mit „Pirelli“ auf der Brust auf – wie eben gefühlt seit immer. Im Sommer endete die Partnerschaft und das ist rein optisch wirklich schade. Aber das war für die Nerazzurri ja auch schon bei der Neugestaltung ihres Logos kein Argument.

Lazio

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=1080&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2FLazio.jpg&q=25&w=1080

Die Montage des Lazio-Trikots lehrt uns, dass nicht alles tatsächlich optische Qualität mit sich bringt, was es auf der Brust zu stehen hat. Der schlichte Look wird damit schließlich zunichte gemacht.

Milan

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=1080&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2FMilan.jpg&q=25&w=1080

Bei Milan wiederum würde sich gar nicht allzu viel ändern, denn aktuell prangt tatsächlich ebenfalls ein weißer Schriftzug auf der Brust.

Parma

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=1080&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2FParma.jpg&q=25&w=1080

Parmas neues Auswärtstrikots ist ohne jeden Zweifel eines der coolsten Retroshirts dieser Saison. Der passende Sponsor aus den späten 90er-Jahren, als Parma einer der hipsten Klubs war, rundet das Design perfekt ab. Wo müssen wir unsere Bestellung abgeben?!

Sampdoria

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=1080&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2FSampdoria.jpg&q=25&w=1080

Im Vergleich zu dem riesigen Aufdruck, den die Sampdoria-Profis zuletzt zur Schau getragen haben, wirkt dieser Schriftzug nahezu winzig – und damit auch deutlich angenehmer.

Atlético

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=1080&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2FAtletico.jpg&q=25&w=1080

Sergio Agüero mit langen, im Wind wehenden Haaren, dazu tobende Fans auf den Rängen des Estadio Vicente Calderón. Von den Assoziationen, die dieser Retrolook mit sich bringt, ist nicht mehr viel geblieben. Agüero trägt seit einem Jahrzehnt eine Kurzhaarfrisur und spielt mittlerweile bei Barça, Atlético wiederum tritt im neuen Wanda Metropolitano an. Dafür sind die Rojiblancos dieser Tage definitiv erfolgreicher unterwegs.

Marseille

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=1080&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2FMarseille.jpg&q=25&w=1080

Schweigen ist manchmal Gold – so auch jetzt.

PSG

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=1080&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2FPSG.jpg&q=25&w=1080

Der Abschluss gehört PSG. Mit dem neuen Auswärtstrikot hat der Klub aus der Modestadt mal wieder einen echten Hingucker geliefert. Mit Retro-Sponsor „Opel“ auf der Brust hätten wohl selbst Fans vom rivalisierten Olympique Marseille direkt zugeschlagen.