Agüero oder Depay zu Barca? Es hängt wohl an Koeman

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffussball.news%2Fsites%2Fdefault%2Ffiles%2Fstyles%2F16x9_xxxl_sc%2Fpublic%2F2021-05%2F39514929.jpg%3Fh%3D499312c6&q=25&w=1080

Der FC Barcelona hat am Wochenende im direkten Duell mit Atletico Madrid den Sprung an die Tabellenspitze in La Liga verpasst. Der Ausgang des Dreikampfs, bei dem auch Real Madrid noch mittendrin ist, scheint völlig offen. Ebenso wie die Zukunft von Ronald Koeman als Chefcoach der Katalanen.

Jüngste Medienberichte suggerieren, dass der Niederländer womöglich sogar trotz des Gewinns der Meisterschaft seinen Hut nehmen muss. Davon wären auch die Personalplanungen bei Barca betroffen. Vor allem im Angriff, wo sich zwei ablösefreie Optionen auftun. Die Frage lautet wohl, ob Sergio Agüero von Manchester City oder doch Memphis Depay von Olympique Lyon nach Barcelona wechseln. Wie die Sportzeitung Mundo Deportivo berichtet, hat der Klub zuletzt die Kontakte zum Argentinier intensiviert.

Kommt Depay nur, wenn Koeman bleibt?

Aus Barca-Kreisen heiße es zwar, dass es sich dabei um das handelsübliche Abklopfen von Optionen handele, jedoch steckt wohl mehr dahinter. Der ManCity-Torjäger soll womöglich auf Geheiß von Lionel Messi kommen, dessen eigene Vertragssituation noch immer ungeklärt ist. Depay hingegen wäre ein eindeutiger Koeman-Transfer, den der Chefcoach schon im Vorjahr umgesetzt hatte sehen wollen. Der Lyon-Kapitän spielte bereits in der niederländischen Nationalelf 19 Mal unter Koeman, erzielte starke elf Treffer. Dem Bericht zufolge gilt ein Transfer zu Barca als unwahrscheinlich, sollte es zur kommenden Saison einen Trainerwechsel geben. Die Verantwortlichen seien deutlich weniger an Depay interessiert als Koeman.

Impressum des Publishers ansehen