Adrian: „Die Mannschaft hat eine starke Mentalität gezeigt“

Logo: Redmen Family Germany

Redmen Family Germany

Artikelbild: Adrian: „Die Mannschaft hat eine starke Mentalität gezeigt“

Liverpools Torhüter Adrián lobte nach dem Sieg gegen Ajax die Einstellung seiner Teamkollegen und die Abwehrleistung der gesamten Mannschaft.

Der Spanier blieb im dritten Spiel nach Alisson Beckers Schulterverletzung beim 1:0-Sieg gegen Ajax in der Champions League das erste Mal ohne Gegentor. Nach dem Spiel lobte er vor den Mikrofonen von liverpoolfc.com vor allem den Siegeswillen seiner Mannschaftskollegen, nach dem Unentschieden im Merseyside-Derby.

„Das ist ein großer Sieg für uns und sehr wichtig – drei Punkte in der Champions League und kein Gegentor kassiert“, sagte Adrián freudestrahlend. „Ich finde, wir hätten ein anderes Ergebnis im Derby verdient gehabt, aber wir haben fantastisch darauf reagiert und die Mannschaft hat eine starke Mentalität an den Tag gelegt, eine Siegermentalität.“

Liverpool bleibt endlich mal wieder ohne Gegentor

In der Premier League hat kein anderes Team mehr Gegentreffer einstecken müssen (13) wie der Liverpool FC. Umso größer war die Freude Adriáns über ein Spiel ohne Gegentreffer. „Als Torhüter ist es immer großartig, wenn du ohne Gegentor bleibst und die letzten Spiele haben wir so viele, meist billige, Gegentore kassiert“, sagte Liverpools Nummer 13. „Heute war ein guter Abend, wir haben kein Gegentor bekommen und eines geschossen und das hat uns die drei Punkte gebracht.“

Im ersten Spiel nach Virgil van Dijks Horrorverletzung, bildeten Joe Gomez und Mittelfeldspieler Fabinho die Innenverteidigung der Reds. Gerade der Brasilianer lieferte ein fantastisches Spiel ab, was auch Adrián nicht entging.

Adrián hat großes Vertrauen in die Kadertiefe

„Fab hat letzte Saison ein paarmal auf dieser Position gespielt und je mehr Spiele wir zusammen spielen, desto selbstbewusster werden wir“, sagte der Torhüter. „Wir kennen uns schon lange genug und es verteidigen nicht nur die Innenverteidiger und der Torwart, sondern die gesamte Mannschaft und es war eine sehr gute Leistung heute von jedem.“

„Wir haben einen tollen Kader und wir haben letzte Saison mehrmals gezeigt, dass wenn jemand nicht spielen kann, ein anderer von der Bank kommt und denselben Job erledigt, manchmal sogar besser. Virg werden wir sicher vermissen, aber defensiv haben wir das heute gut gemacht.“