Abgang aus Lyon? Yakin: “Werde mit Shaq das Gespräch suchen” | OneFootball

Abgang aus Lyon? Yakin: “Werde mit Shaq das Gespräch suchen”

Logo: 4-4-2.com

4-4-2.com

Xherdan Shaqiri wird ein halbes Jahr nach seiner Ankunft bereits mit dem Abgang von Olympique Lyon in Verbindung gebracht. Nun spricht Nati-Trainer Murat Yakin über die unglückliche Situation des Offensivspielers.

Vor rund zwei Wochen hatte die renommierte französische Sportzeitung “L’Équipe” berichtet, Olympique Lyon würde für den Januar einen Verkauf von Xherdan Shaqiri anstreben. Hauptgrund: Shaqiri hat nicht wie gewünscht geliefert. Trainer Peter Bosz setzt nicht regelmässig auf den 30-jährigen Edeltechniker und setzt den Offensivspieler immer wieder auf die Ersatzbank. Dafür ist dieser zu teuer.

“Das ist alles nicht so glücklich”, sagte Murat Yakin dazu nun gegenüber “Blick”. “Zum Glück haben wir noch ein wenig Zeit”, so der Nati-Coach: “Wir werden sicher mit Shaq das Gespräch suchen. Shaq ist sehr, sehr wichtig für uns, wir haben gemeinsame Ziele und wollen diese gemeinsam erreichen.” Der 47-Jährige versuchte, die Probleme zu analysieren und erklärte: “Es ist bei ihm seit einigen Jahren so, dass der Rhythmus immer wieder unterbrochen wird. Auch bei Lyon am Anfang spielte er nicht regelmässig durch. Wenn du nicht mal mehrere Spiele über 90 Minuten hast, wirds schwieriger. Weil dein Körper die Belastung nicht kennt. Da ist es dann schwierig, wenn du nicht auf hundert Prozent bist. Für jene Position brauchst du nicht nur Schnelligkeit und Dribblings, sondern musst auch viel defensiv arbeiten.”

Yakin machte bei Shaqiri vor einem ein Positionsproblem aus: “Für mich ist er eine klare Nummer 10. Der mit dem Rücken zum Tor Überraschendes macht.” Zu einem potenziellen Wechsel bezog der Nati-Trainer ebenfalls Stellung. “Das liegt nicht an mir, dies zu beurteilen. Die Frage ist, ob er sich noch wohlfühlt. Aber das muss er mit dem Klub besprechen. Wir können nur diskutieren, wie wir ihm helfen können.” Der Ex-Profi “werde mit Shaq das Gespräch suchen, es ist wichtig, dass er spielt”.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen