5 Angreifer im Bayern-Visier - auch Sesko dabei | OneFootball

Icon: 90min

90min

·4. Oktober 2022

5 Angreifer im Bayern-Visier - auch Sesko dabei

Artikelbild:5 Angreifer im Bayern-Visier - auch Sesko dabei

Der FC Bayern München will 2023 einen neuen Angreifer verpflichten, nachdem man Robert Lewandowski in diesem Sommer verloren hat. Nach 90min-Info sind fünf Stürmer auf der Beobachtungsliste des Rekordmeisters.

Obwohl die Münchener in der laufenden Bundesliga-Saison bereits 23 Treffer - und somit im Schnitt fast drei pro Spiel - erzielt haben, wurde in den vergangenen Wochen der Ruf nach einem echten Torjäger wieder lauter. Dass die Spiele vor der Länderspielpause gegen Gladbach, Union, Stuttgart und Augsburg nicht gewonnen wurden, lag nämlich nicht vornehmlich daran, dass die Gegner zu stark waren oder dass sich die Münchener zu viele individuelle Fehler in der Abwehr leisteten. Vielmehr war es der fehlenden Durchsetzungsfähigkeit im Strafraum und der letzten Gier nach Toren - gepaart mit einer schwachen Chancenverwertung - geschuldet, dass der FC Bayern unnötig viele Punkte liegen ließ.

Um die Lücke, die Lewandowski mit seinem Abgang hinterlassen hat, zu schließen, wird der Rekordmeister zur kommenden Saison einen neuen Torjäger verpflichten. 90min hatte bereits vor zwei Wochen berichtet, dass Harry Kane - trotz der öffentlichen Dementi - . Die Münchener haben ihre Bemühungen hinter den Kulissen in den letzten Wochen verstärkt.

Der Tottenham-Star wäre zweifelsfrei die Königslösung auf der Neun. Allerdings ist nicht auszuschießen, dass Kane seinem Jugendklub treu bleibt und letztlich einen Verbleib an der New White Hart Lane bevorzugt. Daher ist er nicht die einzige Option, mit der sich die Münchener beschäftigen.

Nach 90min-Infos sind auch Victor Osimhen (SSC Neapel), Jonathan David (OSC Lille) und Patrick Schick (Bayer Leverkusen) von besonderem Interesse. Der Kanadier David war bereits vor einigen Jahren im Visier des FC Bayern, während Schick eine bundesliga-erprobte Lösung wäre.

Eine weitere interessante Option, mit welcher sich der Rekordmeister zumindest beschäftigt, ist Benjamin Sesko. Die Bayern sind einer von mehreren Klubs, die ein Auge auf ihn haben. Trotz der Tatsache, dass RB Leipzig den Youngster bereits für 2023 unter Vertrag genommen hat, erwägen die Bayern - und auch andere Vereine - nach 90min-Infos ein Angebot für Sesko. Leipzig würde in diesem Fall einen Haufen Geld kassieren, ohne dass Sesko vor seinem Wechsel aus Salzburg überhaupt für die Leipziger gespielt hätte.

Impressum des Publishers ansehen