2:2 – Fohlen drehen das Spiel und kassieren Last-Minute-Ausgleich | OneFootball

2:2 – Fohlen drehen das Spiel und kassieren Last-Minute-Ausgleich

Logo: Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Offizielles Wappen

In der mit 62.271 Zuschauern ausverkauften Veltins-Arena hatte die FohlenElf in der ersten Hälfte zwar mehr als 70 Prozent Ballbesitz, die besseren Offensivaktionen hatten aber die Hausherren, die Rodrigo Zalazar in der 29. Minute auch in Führung brachte. Nach dem Wechsel erhöhten die Borussen den Druck und erspielten sich immer mehr Chancen. Innerhalb von sechs Minuten drehten Jonas Hofmann (72.) und Marcus Thuram (78.) den Spieß in der Schlussphase um. In der dritten Minute der Nachspielzeit entriss Marius Bülter den Fohlen jedoch mit einem verwandelten Handelfmeter noch den Sieg aus den Händen.

AUFSTELLUNG

Cheftrainer Daniel Farke setzte auf die gleiche Startformation wie im Auftaktspiel gegen die TSG Hoffenheim (3:1). Vor Torwart Yann Sommer verteidigten Joe Scally, Ko Itakura, Nico Elvedi und Ramy Bensebaini. Im zentralen Mittelfeld kamen Christoph Kramer und Manu Koné zum Einsatz. Die offensive Dreierreihe bildeten Jonas Hofmann, Florian Neuhaus und Alassane Plea. Als einzige Spitze lief Marcus Thuram auf.

PERSONAL

Borussia musste auf Kapitän Lars Stindl (Faszienverletzung) und Torben Müsel (Schlag aufs Knie) verzichten.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

3.. Erste Chance der Partie: Ouwejan flankt scharf ins Zentrum auf den ersten Pfosten, wo Mohr es mit einer Direktabnahme versucht – rechts vorbei.

9.: Zalazar fasst sich aus der Ferne ein Herz, der Ball saust etwa 30 Zentimeter über den Querbalken.

15.: Ouwejan bedient im Zentrum Bülter. Der S04-Angreifer schließt aus der Drehung ab, bekommt aber keinen Druck hinter den Ball – kein Problem für Sommer.

21.: Erste gute Gelegenheit für Borussia: Bensebaini spielt einen schönen Chipball auf Thuram, der die Kugel erst stark gegen Thiaw behauptet und anschließend aus spitzem Winkel knapp am Tor vorbeilegt.

30.: Schalke geht in Führung. Zalazar hat zu viel Platz und platziert die Kugel aus 25 Meter durch die Beine von Elvedi flach im linken Eck – 1:0.

38.: Ein schöner Spielzug über Plea und Hofmann landet bei Neuhaus, der aus zentraler Position jedoch am Schuss gehindert wird.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

51.: Zalazar probiert es aus ähnlicher Distanz wie bei seinem Tor – diesmal jagt er das Spielgerät ein ganzes Stück drüber.

62.: Nach einer Flanke von Scally nimmt Thuram den Ball direkt – in die Arme von Schwolow.

65.: Bensebaini setzt Thuram mit einem feinen Zuspiel in Szene, der Franzose gerät in Rückenlage und jagt die Kugel deutlich drüber.

71.: Nach einer Kopfballablage von Polter steht Larrson völlig frei, jagt das Leder aber etwas überhastet in die zweite Etage.

72.: Borussia gleicht aus. Plea legt per Kopf auf Thuram ab, der die Kugel überragend in den Lauf von Hofmann legt, der diese wiederum aus acht Metern an Schwolow vorbeischiebt – 1:1.

77.: Zwei gute Chancen für Borussia in kurzer Zeit: Erst scheitert Koné per Scherenschlag an Schwolow. Nach der anschließenden Ecke fischt der Schalker Keeper einen Kopfball von Bensebaini aus der linken Ecke.

78.: Die Fohlen drehen die Partie um. Nach einer Ecke von Hofmann behindern sich Schwolow und Kral gegenseitig. Thuram ist zur Stelle und schiebt aus der Drehung ein – 1:2.

90.+3: Schalke gelingt der Last-Minute-Ausgleich. Herrmann unterläuft im Strafraum ein ärgerliches Handspiel. Nach Ansicht der Videobilder entscheidet Jablonski auf Elfmeter, den Bülter sicher verwandelt – 2:2.

STATISTIK

Schalke: Schwolow – Brunner, Yoshida, Thiaw, Ouwejan – Krauß, Kral (85. Latza), Zalazar (66. Mollet), Mohr (60. Larsson) – Terodde (66. Polter), Bülter

Borussia: Sommer – Scally, Itakura, Elvedi, Bensebaini – Kramer, Koné (87. Friedrich) – Hofmann (87. Herrmann), Neuhaus, Plea – Thuram // Bank: Sippel, Jantschke, Lainer, Netz, Reitz, Wolf, Borges Sanches

Tore: 1:0 Zalazar (29.), 1:1 Hofmann (72.), 1:2 Thuram (78.), 2:2 Bülter (90.+3, HE)

Zuschauer: 62.271 (ausverkauft)

Gelbe Karte: Krauß, Ouwejan, Zalazar, Kral – Koné, Herrmann

Schiedsrichter: Sven Jablonski (Bremen)

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen