2:2! Beşiktaş zu ideenlos gegen Trabzonspor | OneFootball

Icon: LIGABlatt

LIGABlatt

·16. Oktober 2022

2:2! Beşiktaş zu ideenlos gegen Trabzonspor

Artikelbild:2:2! Beşiktaş zu ideenlos gegen Trabzonspor

Die Kicker vom Bosporus kommen nicht in Fahrt! Auch gegen Trabzonspor war der Einsatz beherzt, aber spielerisch wie taktisch nicht ausreichend. Am Ende sprang nur ein attraktiv anzusehendes 2:2 heraus. Proteste gab es nach dem Abpfiff allen voran in Richtung Dele Alli und Coach Valérien Ismaël. Beşiktaş blutet weiter!

Am Sonntagabend lief gegen Trabzonspor Francisco Montero für Saiss auf, Gedson Fernandes musste für Salih Uçan ausweichen. Ebenfalls im Startaufgebot waren Georges-Kevin N’Koudou ve Rachid Ghezzal und Tayyip Talha Sanuç.

Die Gäste aus Trabzon wussten schnell, die Partie im Vodafone Park von Beginn an nicht leicht für die Hausherren zu gestalten. So landete Bakasetas‘ Ecktstoß auf dem Kopf von Maxi Gomez (11.), der Ersin Destanoğlu angelte. In der 24. Spielminute hätte Beşiktaş die fällige Reaktion zeigen können, doch Wout Weghorst scheiterte an Uğurcan Çakır. Diese Aufgabe erledigte jedoch in der 28. Spielminute Pechvogel Larsen, der Rosiers scharfe Hereingabe ins eigene Tor beförderte. Folglich bebte der Vodafone Park, doch Trabzonspor sollte einmal mehr scharfsinnig reagieren. Masuaku spielte unbedrängt die Kugel in die Mitte, dort stand Trezeguet, der lachend auf 2:1 erhöhte! Aber: Was für ein Fauxpas des Verteidigers mag man denken!

Nach dem Pausenpfiff spielte Beşiktaş groß auf, war aber zu harmlos. Es dauerte in Istanbul bis in die 70. Spielminute, ehe Beşiktaş nach Sturm und Drang das Ergebnis völlig verdient auf 2:2 stellte. Redmonds Flanke köpfte Wout Weghorst an die Latte, der eingewechselte Cenk Tosun verfolgte das Leder und netzte gekonnt ein. Trotz der vielen offensiven Bemühungen scheiterten die Schwarzen Adler einmal mehr. Allen voran die ungenauen Zuspiele in Offensive und die überhasteten Hereingaben in den gegnerischen Strafraum erwiesen sich als wirkungslos. Somit verpasst Beşiktaş den Anschluss an Tabellenführer Adana Demirspor und Başakşehir und bleibt mit 19 Punkten auf dem dritten Platz.

Impressum des Publishers ansehen