2. Bundesliga: Die voraussichtlichen Aufstellungen am 30. Spieltag

Logo: Fussballdaten.de

Fussballdaten.de

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.fussballeck.com%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F04%2F49862377-scaled.jpg&q=25&w=1080

2. Bundesliga, 30. Spieltag

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Erzgebirge Aue – 1. FC Nürnberg (Dienstag, 18:30 Uhr)

AUE: Männel – S. Breitkreuz, Gonther, Ballas, Strauß – Gnjatic, Fandrich – Zolinski, Hochscheidt, Krüger – Testroet

Clemens Fandrich und Ben Zolinski (beide nach Covid19) sind wieder voll belastbar und dürften beginnen. Philipp Riese (5. Gelbe) wird durch Ognjen Gnjatic ersetzt, der seinerseits nach Gelbsperre zurückkehrt.

FCN: Mathenia – Valentini, Margreitter, Sörensen, Handwerker – Geis – Krauß, Nürnberger – Möller Daehli – Shuranov, Schleusener

Manuel Schäffler (Innenbandanriss im Knie) könnte von Fabian Schleusener ersetzt werden, Dennis Borkowski wäre die Alternative. Fabian Nürnberger (nach Faserriss) kehrt zurück, hinter Lukas Mühl (Sprunggelenk) steht hingegen ein Fragezeichen. Für Robin Hack (nach Bänderriss im Sprunggelenk) kommt ein Startelf-Einsatz wohl zu früh.

Greuther Fürth – Eintracht Braunschweig (Dienstag, 18:30 Uhr)

SGF: Burchert – Meyerhöfer, Jaeckel, Mavraj, Raum – Stach – Seguin, Green – Tillman – Hrgota, Nielsen

Abdourahmane Barry  (nach Bänderverletzung) steht vor der Kader-Rückkehr. Emil Berggreen (Adduktorenprobleme) und Robin Kehr (Corona-Kontaktperson) fallen aus.

EBS: Fejzic – Wiebe, Nikolaou, Diakhite, Schlüter – Wydra, Ben Balla – Kaufmann, Kroos, Kobylanski – Proschwitz

Innenverteidiger Brian Behrendt (Muskelfaserriss) steht nicht zur Verfügung. Für ihn rutscht Rückkehrer Jannis Nikolaou (nach Covid19) ins Team. Der Langzeitverletzte Niko Kijewski (Aufbautraining nach Kreuzbandriss) fehlt weiterhin.

Würzburger Kickers – SV Darmstadt 98 (Dienstag, 18:30 Uhr)

FWK: Giefer – Ronstadt, Strohdiek, Kraulich, Feltscher – Hägele, Sontheimer – Baumann, Lotric, van la Parra – Munsy

Patrick Sontheimer (nach Gelbsperre) kehrt zurück. Nach dem 0:4 gegen St. Pauli könnte es vor allem in der Offensive einige Änderungen geben. Im Tor wird Fabian Giefer erneut Stammkeeper Hendrik Bonmann (Adduktorenverletzung) ersetzen.

D98: Klaus – Bader, L. Mai, Höhn, Holland – Palsson, Rapp – Berko, Kempe, Honsak – Serd. Dursun

Carl Klaus vertritt weiterhin Stammtorwart Marcel Schuhen (Wadenverletzung). Außerdem fehlen Patric Pfeiffer (Syndesmoseverletzung), Aaron Seydel (Achillessehen-Operation) sowie Adrian Stanilewicz (Knieverletzung), Mathias Wittek (muskuläre Probleme) und Silas Zehnder (Fußprobleme). Ein Fragezeichen steht hinter Tim Skarke (Adduktorenverletzung).

Fortuna Düsseldorf – FC St. Pauli (Mittwoch, 18:30 Uhr)

DUE: Kastenmeier – M. Zimmermann, Danso, Krajnc, Koutris – Sobottka, Bodzek – Klaus, Peterson – Kownacki, Hennings

Kenan Karaman (nach Quarantäne) dürfte zunächst auf der Bank Platz nehmen. Der zuletzt eingewechselte Rouwen Hennings ist ein Startelf-Kandidat, für ihn müsste wohl Edgar Prib weichen.

STP: Stojanovic – Zander, Ziereis, J. Lawrence, Paqarada – Benatelli – Becker, Zalazar – Kyereh – Marmoush, Burgstaller

Guido Burgstaller fehlte beim 4:0 über Würzburg aus privaten Gründen, soll aber wieder zur Verfügung stehen. Platz machen müsste dann sein Vertreter Maximilian Dittgen. Ansonsten gibt es keinerlei Anlass für Umstellungen.

SC Paderborn – VfL Osnabrück (Mittwoch, 18:30 Uhr)

SCP: Zingerle – Ananou, Nkaka, Schonlau, Collins – Schallenberg – Antwi-Adjei, Justvan – Srbeny – Michel, Führich

Der gelbgesperrte Johannes Dörfer war beim 0:0 gegen Braunschweig für Frederic Ananou eingewechselt worden, welcher nun erneut rechts hinten beginnen wird. Nicolas Buergy (Probleme im Nackenbereich) und Marcel Correia (Muskelfaserriss in der Wade) fallen weiterhin aus.

OSN: Kühn – Ajdini, Beermann, Trapp, Wolze – Reis, Blacha – Amenyido, Klaas, Kerk – Heider

Christian Santos (mukuläre Probleme) und Ulrich Taffertshofer (Gehirnerschütterung) drohen weiterhin auszufallen. Im Vergleich zum 0:3 gegen Düsseldorf könnten Etienne Amenyido und Sebastian Klaas den Vorzug vor Bryan Henning und Maurice Multhaup erhalten.

1. FC Heidenheim – VfL Bochum (Mittwoch, 18:30 Uhr)

FCH: Ke. Müller – Busch, P. Mainka, Hüsing, Föhrenbach – Schöppner – Leipertz, Thomalla, Pick – Kühlwetter, Kleindienst

Es fehlen Dzenis Burnic (Haarriss in der Wade) Konstantin Kerschbaumer (Gürtelrose) sowie Gianni Mollo (Kreuzbandriss) und Norman Theuerkauf (Adduktorenverletzung).

BOC: Riemann – Gamboa, Bella Kotchap, Leitsch, Danilo Soares – Losilla, Tesche – Holtmann, Zulj, D. Blum – Zoller

Mit Ausnahme von Abwehrmann Vassilis Lampropoulos (Trainingsrückstand) sind alle Spieler einsatzbereit. Im Vergleich zum 4:3 in Hannover dürfte es keine Veränderungen geben.

Hannover 96 – Jahn Regensburg (Mittwoch, 18:30 Uhr)

H96: Esser – Muroya, M. Franke, Falette, Hult – D. Kaiser, Bijol – Maina, Haraguchi, Muslija – Weydandt

Falls der zuletzt als Joker erfolgreiche Marvin Ducksch als zweite Spitze beginnen darf, müsste womöglich Dominik Kaiser Platz machen. In der Offensive drängen sich derzeit zudem Moussa Doumbouya und Philipp Ochs auf.

REG: A. Meyer – Saller, Elvedi, Kennedy, Wekesser – Gimber, Besuschkow – Caliskaner, Vrenezi – D. Otto, Albers

Neben dem rotgesperrten Jan-Niklas Beste fehlen auch Jann George (Muskelfaserriss) sowie Charalambos Makridis (Mandelentzündung) und Sebastian Nachreiner (Rückstand nach Muskelverletzung).

Verlegte Spielpaarungen

Hamburger SV – Karlsruher SC (Donnerstag, 29.04.21 – 18:30 Uhr)

Holstein Kiel – SV Sandhausen (Dienstag, 04.05.21 – 18:30 Uhr)