2. Bundesliga: Die voraussichtlichen Aufstellungen am 10. Spieltag | OneFootball

2. Bundesliga: Die voraussichtlichen Aufstellungen am 10. Spieltag

Logo: Fussballdaten.de

Fussballdaten.de

Nach der Länderspielpause ist vor der 2. Bundesliga: Am 10. Spieltag reist der FC Schalke nach Hannover. Nach zuletzt zwei Siegen ohne Gegentor kommt Königsblau mit ordentlich Rückenwind, mit einem Sieg bei den schwächelnden Niedersachen (Platz 13) könnte sich der Absteiger am Freitagabend auf die Aufstiegsplätze vorschieben. Das echte Topspiel des Zweitliga-Wochenendes findet jedoch zeitgleich in Paderborn statt, wo der Dritte den Zweiten aus Regensburg empfängt.

Samstags reist Aue nach Karlsruhe, als Vorletzter stehen die Veilchen nach zuletzt drei Niederlagen in Serie bereits gehörig unter Druck. Schlusslicht Ingolstadt trifft derweil auf kriselnde Kieler, Tabellenführer St. Pauli gastiert nach drei Siegen in Serie beim 1. FC Heidenheim. Am Abend kommt es zum namhaften Duell zwischen dem HSV und Fortuna Düsseldorf.

Am Sonntag bekommt es Aufsteiger Rostock mit Sandhausen zu tun, zudem empfängt Darmstadt den direkten Tabellennachbarn aus Bremen. Der 1. FC Nürnberg, ligaweit als einziges Team noch ungeschlagen, könnte bei einem Sieg in Dresden auf die Aufstiegsränge springen – Das sind die voraussichtlichen Aufstellungen am 10. Spieltag der 2. Bundesliga.

SC Paderborn – Jahn Regensburg (Freitag, 18:30 Uhr)

SCP: Huth – Yalcin, Hünemeier, Collins – Ma. Schuster, Schallenberg, Thalhammer, Justvan – Stiepermann – Platte, Michel

Anstelle von Jasper van der Werff (5. Gelbe Karte) beginnt Jamilu Collins. Ansonsten fehlen Frederic Ananou (Sprunggelenk-OP) und Leopold Zingerle (Bruch des kleinen Fingers an der rechten Hand).

REG: A. Meyer – Saller, S. Breitkreuz, Elvedi, Wekesser – Besuschkow, Gimber – Beste, Singh – D. Otto, Albers

Mit Ausnahme von Scott Kennedy (Muskelfaserriss) stehen Trainer Mersad Selimbegovic alle Spieler zur Verfügung.

Hannover 96 – FC Schalke 04 (Freitag, 18:30 Uhr)

H96: Zieler – Dehm, M. Franke, Börner, Hult – Trybull, S. Ernst – Beier, Kerk, Maina – Hinterseer

Der angeschlagene Philipp Ochs und Marc Lamti (krank) sind nicht einsatzbereit. Bei Maximilian Beier (nach Einsatz für Deutschlands U20) sollte die Zeit reichen.

S04: Fraisl – Thiaw, Itakura, M. Kaminski – Aydin, Palsson, Ouwejan – Zalazar, Drexler – Terodde, Bülter

Es fehlen Blendi Idrizi (Trainingsrückstand), Michael Langer (Kreuzbandriss), Danny Latza (Trainingsrückstand) und Salif Sané (Knieverletzung).

Karlsruher SC – Erzgebirge Aue (Samstag, 13:30 Uhr)

KSC: Gersbeck – Thiede, Gordon, Kobald, Heise – Wanitzek, Breithaupt, Gondorf – Choi, P. Hofmann, M. Lorenz

Neben Malik Batmaz (krank) und Robin Bormuth (Kapselverletzung im Sprunggelenk) muss Trainer Christian Eichner auch auf Daniel Jensen, Sebastian Jung und Paul Löhr (alle Kreuzbandriss) verzichten.

AUE: Männel – Strauß, Gonther, Bussmann, Härtel – Zolinski, Fandrich, Gnjatic, Hochscheidt – Mance, Gueye

Soufiane Messeguem (Rotsperre) steht nicht zur Verfügung, auch Florian Ballas und Malcolm Cacutalua (beide Knie-OP) sowie Philipp Riese (Haarriss im Wadenbein) fallen aus.

1. FC Heidenheim – FC St. Pauli (Samstag, 13:30 Uhr)

FCH: Ke. Müller – Busch, P. Mainka, Hüsing, Theuerkauf – Schöppner – Kühlwetter, Thomalla, T. Mohr – Malone, Kleindienst

Bis aus den Langzeitverletzten Gianni Mollo (Reha nach Kreuzband-OP) kann Chefcoach Frank Schmidt auf den gesamter Kader zurückgreifen.

STP: Vasilj – Zander, Ziereis, Medic, Paqarada – Aremu – Irvine, Hartel – Buchtmann – Kyereh, Burgstaller

Das Lazarett am Millerntor lichtet sich zunehmend, weiterhin fehlen Christopher Avevor (Aufbautraining nach Sprunggelenk-OP), Lukas Daschner (Bänder- und Kapselverletzung im Knie) und Jannes Wieckhoff (muskuläre Probleme).

FC Ingolstadt – Holstein Kiel (Samstag, 13:30 Uhr)

FCI: Buntic – Gebauer, Antonitsch, Keller, Gaus – Preißinger, Linsmayer – Eckert Ayensa, M. Stendera, Bilbija – Kutschke

Kapitän Stefan Kutsche (nach Kapselverletzung im Knie) ist zurück. Dennoch muss Trainer André Schubert etliche Ausfälle verkraften. Es fehlen Yassin Ben Balla und Jan-Hendrik Marx (beide Aufbautraining) sowie Nassim Boujellab (Muskelverletzung), Caniggia Elva (Reha nach Knie-OP), Michael Heinloth (Bruch der Augenhöhle und des Jochbeins) Patrick Schmidt (Handgelenkfraktur) und Tobias Schröck (Adduktorenverletzung).

KSV: Dähne – Wahl, Erras, Thesker – Korb, Benger, Kirkeskov – Mühling, Bartels – Mees, Skrzybski

Ausfälle: Ahmet Arslan (Aufbautraining nach Kreuzbandriss), Holmbert Fridjonsson (grippaler Infekt) und Marco Komenda (Aufbautraining nach Mittelfußbruch).

Hamburger SV – Fortuna Düsseldorf (Samstag, 20:30 Uhr)

HSV: Heuer Fernandes – Gyamerah, David, Schonlau, Leibold – Meffert – Kinsombi, Heyer – Jatta, Glatzel, Kittel

Abgesehen von Stephan Ambrosius (Aufbautraining nach Kreuzbandriss) und Tom Mickel (Schulter-OP) stehen auch Maximilian Rohr (Oberschenkelverletzung) und Josha Vagnoman (Muskelsehnenriss im Oberschenkel) nicht zur Verfügung.

DUE: Wolf – M. Zimmermann, Klarer, Nedelcu, Hartherz – Sobottka, Prib – Narey, Piotrowski, Peterson – Hennings

Shinta Appelkamp (Muskelprobleme und Covid-19) steht nicht zur Verfügung, auch für Andre Hoffmann (nach Covid-19) kommt ein Einsatz zu früh. Ansonsten fehlen auch Emmanuel Iyoha und Thomas Pledl (beide Aufbautraining) sowie Dawid Kownacki (Außenbandriss).

SV Darmstadt 98 – SV Werder Bremen (Sonntag, 13:30)

D98: Schuhen – Bader, P. Pfeiffer, Sobiech, Holland – Celic, Kempe, Goller, Honsak – P. Tietz, L. Pfeiffer

Trainer Torsten Lieberknecht muss auf Klaus Gjasula (Covid-19), Marvin Mehlem (Trainingsrückstand) und Tim Skarke (Reha nach Adduktoren-OP) verzichten.

SVW: Zetterer – Weiser, L. Mai, Veljkovic, Friedl – Gruev – Rapp, N. Schmidt – Dinkci, Schmid – Ducksch

Ömer Toprak (Wadenverletzung) fällt aus. Nicht einsatzbereit sind außerdem auch Christian Groß (Knieverletzung) und Nick Woltemade (Fußverletzung).

Dynamo Dresden – 1. FC Nürnberg (Sonntag, 13:30 Uhr)

SGD: K. Broll – Becker, Sollbauer, S. Mai, C. Löwe – Y. Stark – M. Schröter, Kade – Mörschel – Daferner, Königsdörffer

Die Ausfallliste von Trainer Alexander Schmidt ist lang, es fehlen die Reha-Patienten Michael Akoto (Muskelfaserriss im Adduktorenbereich), Brandon Borrello (Mittelfußbruch), Tim Knipping (Kreuzbandriss) und Max Kulke (Außenbandriss im Sprunggelenk) sowie Panagiotis Vlachodimos und Patrick Wiegers (beide Kreuzbandriss).

FCN: Mathenia – Valentini, Schindler, Sörensen, Handwerker – Geis – Krauß, Tempelmann – Möller Daehli – Shuranov, Borkowski

Durch das Fehlen von Nikola Dovedan (Gelb-Rot-Sperre) dürften Dennis Borkowski und Erik Shuranov das Sturmduo bilden. Paul-Philipp Besong (Rückstand nach Knie-OP) sowie Florian Hübner (Reha nach Schulter-OP), Pascal Köpke (Reha nach Kreuzbandriss) und Felix Lohkemper (Probleme im Hüft- und Leistenbereich) fallen weiterhin aus.

Hansa Rostock – SV Sandhausen (Sonntag, 13:30 Uhr)

HRO: Kolke – Rizzuto, Meißner, Roßbach, Neidhart – Fröde, Rhein – Omladic, H. Behrens, Mamba – Verhoek

Mit Ausnahme von Maurice Litka (Aufbautraining nach Kreuzbandriss) und Lukas Scherff (Kreuzbandriss) steht Trainer Jens Härtel der gesamte Kader zur Verfügung.

SVS: Drewes – Diekmeier, Höhn, Zhirov, Sicker – Bachmann, Ritzmaier – Kinsombi, Esswein – Testroet, Keita-Ruel

Es fehlen Julius Biada (Reha nach Achillessehnenverletzung) und Rick Wulle (Schulter-OP).

Impressum des Publishers ansehen