171 Punkte Vorsprung: Die Bayern-Dominanz-Tabelle | OneFootball

171 Punkte Vorsprung: Die Bayern-Dominanz-Tabelle

Logo: fussball.news

fussball.news

Die ganz große Zufriedenheit ist beim FC Bayern am Ende der Saison nicht zu spüren gewesen. Das Abschneiden in der Champions League und im DFB-Pokal trübt den Eindruck ebenso wie manche Personalie mit Zündstoff. Dabei sollten die Münchner eigentlich überglücklich mit ihrem historischen Erfolg sein: Zehn Meisterschaften hat in einer europäischen Top-Liga noch kein Klub aneinander gereiht.

Die absolute Dominanz des FC Bayern in der Bundesliga lässt sich dabei auch in anderen Zahlen ausdrücken. Der Blick auf eine kumulierte Tabelle seit der Saison 2012/13 zeigt die Ausmaße der Münchner Monarchie: Aus 340 Spielen haben die Abo-Champions 829 Punkte geholt. Beim Tabellenzweiten, Borussia Dortmund, von einem Verfolger zu sprechen, wäre fast schon zu viel gesagt. Mit 658 Punkten weisen die Schwarzgelben 171 Zähler Rückstand auf. Bei ihrem Punkteschnitt von circa 2,44 pro Spiel hätten die Bayern also unglaubliche 70 Spiele weniger absolvieren können, um auf die gleiche Punktzahl zu kommen wie der BVB.

BVB die klare Nr.2 im Land

Natürlich führen die Bayern auch in allen Unterkategorien, haben die meisten Siege, wenigsten Remis und Niederlagen, meisten Tore und wenigsten Gegentore verzeichnet. Das Torverhältnis der Münchner ist dabei beinahe doppelt so gut wie das der Schwarzgelben (+645 zu +325). Aus Dortmund würde an der Stelle womöglich der Einwand kommen, dass es unfair sei, den BVB immer nur ins Verhältnis zu Bayern zu setzen. Tatsächlich ist auch der Abstand des zweiten 'Leuchtturms' der Bundesliga auf seine Konkurrenten beachtlich. 78 Zähler mehr als Bayer Leverkusen auf Rang drei sind es zum Beispiel. In der abgeschlossenen Saison wäre man mit dieser Punktzahl Meister geworden.

Leipzig hochgerechnet dritte Kraft

Ein Faktor ist dabei freilich auch, dass RB Leipzig erst während der Laufzeit des Münchner Meister-Abonnements in die Bundesliga aufgestiegen ist. Betrachtet man nur den Punkteschnitt, ist der frischgebackene DFB-Pokalsieger die dritte Kraft. Hochgerechnet auf alle zehn Spielzeiten lägen die Sachsen bei etwa 626 Punkten und damit durchaus im Dunstkreis des BVB. Durch das anteilige Fehlen von Leipzig liegt in der Zehn-Jahres-Tabelle Borussia Mönchengladbach auf dem fiktiven Champions-League-Platz. Die Fohlen verweisen den VfL Wolfsburg, die TSG Hoffenheim und Eintracht Frankfurt auf die weiteren Plätze.

Augsburg schwächster Dauer-Erstligist

Der Blick ans untere Tabellenende bedarf einer besonderen Einordnung, weil die dort rangierenden Mannschaften nur kurze Verweildauern im Oberhaus erlebt haben. Unter den Klubs, die alle zehn Jahre erstklassig waren, hat der FC Augsburg mit 393 Punkten die wenigsten geholt. Damit liegen die Fuggerstädter sogar hinter dem FC Schalke 04, obwohl die Knappen diese Saison zweitklassig waren. Das schwächste der Teams, die nur ein Jahr außerhalb der Bundesliga verbracht haben, war Werder Bremen mit 356 Zählern. Eine besondere Erwähnung verdient der VfL Bochum: Nach einer Saison im Oberhaus hat der Revierklub mehr Punkte auf dem Konto als Mitaufsteiger SpVgg Greuther Fürth nach zwei Stippvisiten in der Beletage des deutschen Fußballs.

Die Zehn-Jahres-Tabelle der Bundesliga

28. Eintracht Braunschweig, 25 Punkte in einer Spielzeit

27. SpVgg Greuther Fürth, 39 Punkte in zwei Spielzeiten

26. VfL Bochum, 42 Punkte in einer Spielzeit

25. SC Paderborn, 51 Punkte in zwei Spielzeiten

= 23. Arminia Bielefeld, 63 Punkte in zwei Spielzeiten

23. SV Darmstadt, 63 Punkte in zwei Spielzeiten

22. FC Ingolstadt, 72 Punkte in zwei Spielzeiten

21. 1.FC Nürnberg, 89 Punkte in drei Spielzeiten

20. Fortuna Düsseldorf, 104 Punkte in drei Spielzeiten

19. Union Berlin, 148 Punkte in drei Spielzeiten

18. Hannover 96, 209 Punkte in sechs Spielzeiten

17. Hamburger SV, 220 Punkte in sechs Spielzeiten

16. 1.FC Köln, 275 Punkte in sieben Spielzeiten

15. VfB Stuttgart, 301 Punkte in acht Spielzeiten

14. Werder Bremen, 356 Punkte in neun Spielzeiten

13. Hertha BSC, 370 Punkte in neun Spielzeiten

12. RB Leipzig, 375 Punkte in sechs Spielzeiten

11. SC Freiburg, 389 Punkte in neun Spielzeiten

10. FC Augsburg, 393 Punkte in zehn Spielzeiten

9. FC Schalke 04, 413 Punkte in neun Spielzeiten

8. FSV Mainz 05, 423 Punkte in zehn Spielzeiten

7. Eintracht Frankfurt, 458 Punkte in zehn Spielzeiten

6. TSG Hoffenheim, 465 Punkte in zehn Spielzeiten

5. VfL Wolfsburg, 494 Punkte in zehn Spielzeiten

4. Borussia Mönchengladbach, 529 Punkte in zehn Spielzeiten

3. Bayer Leverkusen, 580 Punkte in zehn Spielzeiten

2. Borussia Dortmund, 658 Punkte in zehn Spielzeiten

1. FC Bayern, 829 Punkte in zehn Spielzeiten

Impressum des Publishers ansehen