­čĺŞ 121-Millionen-Mann netzt erstmals! Schie├čt Geld in London endlich Tore? | OneFootball

Icon: OneFootball

OneFootball

Justus Pludra┬Ě3. Dezember 2023

­čĺŞ 121-Millionen-Mann netzt erstmals! Schie├čt Geld in London endlich Tore?

Artikelbild:­čĺŞ 121-Millionen-Mann netzt erstmals! Schie├čt Geld in London endlich Tore?

Dass die alte Fu├čballweisheit ÔÇ×Geld schie├čt keine ToreÔÇť hinkt, wird in der Premier League seit dem Einstieg zahlreicher wie schwerreicher Investoren immer wieder bewiesen. Als ein Gegenbeispiel schien sich zuletzt der Chelsea FC zu etablieren. Trotz Investitionen in Spielermaterial jenseits der 500-Millionen-Marke innerhalb von zwei Jahren entwickelten sich die ambitionierten Londoner eher zur├╝ck.

Als ein Sündenbock machten die Fans des Klubs schnell einen Mann aus: Enzo Fernández. Als teuerster Transfer der Premier-League-Geschichte verpflichtet, konnte auch der argentinische Weltmeister selten positiv auf sich aufmerksam machen. Ein wichtigen Schritt in die richtige Richtung ist der 121-Millionen-Mann beim heutigen Duell gegen Brighton & Hove Albion gegangen.


OneFootball Videos


Per Kopf erzielte der 22-J├Ąhrige den F├╝hrungstreffer f├╝r die Blues und damit seinen ersten Treffer in der Premier League. Nachdem Levi Colwell den Vorsprung ausbauen konnte, kamen die Seagulls nicht nur zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer, sondern befinden sich auch in ├ťberzahl.

Connor Gallagher musste kurz vor der Pause nach wiederholten Foulspiel fr├╝hzeitig vom Platz. F├╝r Fern├índez scheinbar ein Zeichen noch eine Schippe draufzulegen. Vom Elfmeterpunkt lie├č der Mittelfeldmotor gleich mal seinen zweiten PL-Treffer folgen (65.) und baute den Vorsprung der Blues aus. Geht es f├╝r Chelsea und Fern├índez jetzt wieder Richtung Tabellenspitze?