1:0! Elferheld Muslera & Joker Gomis – Galatasaray jubelt spät in Antalya! | OneFootball

1:0! Elferheld Muslera & Joker Gomis – Galatasaray jubelt spät in Antalya!

Logo: LIGABlatt

LIGABlatt

Spätes Glück für Galatasaray beim bis dato unter Nuri Şahin ungeschlagenen Antalyaspor! Dank eines Last-Minute-Jokertores von Bafetimbi Gomis jubelten am Ende die "Löwen" über einen erfolgreichen Saisonauftakt. Zuvor bewahrte Muslera den Rekordmeister mit einem gehaltenen Elfmeter vor dem Rückstand.

Wenig überraschend ordnete Galatasaray-Trainer Okan Buruk seine Startelf zum Start in die neue Saison im bewährten 4-2-3-1-System an. Mit Bardakçı, Oliviera und Seferovic standen drei Sommerneuzugänge in der Anfangsformation. Die am Wochenende verpflichteten Mertens und Torreira reisten indes nicht mit nach Antalya.

Nachdem der zu Beginn deutlich spürbare gegenseitige Respekt voreinander etwas abgeschüttelt war, kam Galatasaray in Antalya zu den ersten Möglichkeiten: Aktürkoğlu (13.) und Akbaba (17.)  schossen jeweils noch am Tor vorbei, der über die linke Seite stets offensiv agierende van Aanholt (21.) prüfte dann Boffin das erste Mal mit einem Schuss aus mittlerer Distanz. Mitte des ersten Durchgangs funktionierten dann die Spielzüge Galatasarays immer besser, das sich das immerhin seit Ende Januar in der Liga unbesiegte Antalyaspor mehr und mehr zurechtlegten. Yunus Akgün (28.) verschaffte sich mit einem Dribbling etwas Platz, scheiterte dann aber an Torwart Boffin. Minutenspäter war der Schlussmann der Hausherren dann schon geschlagen, Aktürkoğlus Abstauber (32.) in Folge eines Oliviera-Freistoß klatschte aber nur gegen den rechten Pfosten. Es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, bis "Cim Bom" die Führung gelingen sollte – dann aber der Schock für die Gäste: Nachdem Muslera Antalya-Stürmer Wright von den Beinen holte, zeigte Schiedsrichter Karaoğlan auf den Punkt. Galatasarays Kapitän machte seinen Fehler aber umgehend wieder gut, indem er den schwach getretenen Elfmeter von Luiz Adriano (45.+3) parierte.

Was auch immer Antalyaspor-Trainer Nuri Şahin in der Halbzeitpause an seine Mannschaft richtete – es wirkte. Nach dem Seitenwechsel hatte die Galatasaray-Defensive mit einer minutenlangen Offensivwelle der Gastgeber zu kämpfen. Ghacha (51.) schoss am Kasten vorbei, Wright (53.) fand seinen Meister in Muslera, der in dieser hektischen Phase die nötige Ruhe ausstrahlte und cool blieb. Erst durch einen Fehlpass des Gegners kamen die "Löwen" Mitte des zweiten Durchgangs zum ersten Torschuss, den Akbaba (63.) hart, aber zu unplatziert auf Boffin zimmerte. Bedingt durch diverse Wechsel auf beiden Seiten und einer Trinkpause ging der Spielfluss in der Folge etwas verloren und die Partie plätscherte bis in die Schlussphase vor sich hin. Die spielentscheidende Wende dann erst eine Minute vor dem Ende: Mit Gomis brachte GS-Trainer Okan Buruk einen weiteren Stürmer aufs Feld und der Franzose dankte es mit dem goldenen Treffer. Von der Strafraumkante aus bedient, netzte Gomis (90.) aus halblinker Position platziert ins rechte untere Eck ein. Boffin – und Antalyaspor – waren geschlagen.

Wie Beşiktaş am Samstag gewann also auch Galatasaray seinen Saisonauftakt am Ende knapp und startete mit einem Sieg in die neue Spielzeit. Nächstes Wochenende geht es für die "Löwen" dann gegen Giresunspor weiter.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen