1. FC Köln – Eintracht Frankfurt: Ausgangslage, Zahlen und Personal

Logo: Fussballdaten.de

Fussballdaten.de

Artikelbild: 1. FC Köln – Eintracht Frankfurt: Ausgangslage, Zahlen und Personal

Bei Eintracht Frankfurt erlebte Marius Wolf in der Saison 2017/18 seine mit Abstand erfolgreichste Spielzeit. Er wurde Pokalsieger und wechselte anschließend zum BVB. Am Sonntagnachmittag könnte er sein Startelf-Debüt für den FC feiern.

Ausgangslage

Der 1. FC Köln befindet sich in der Krise: Die ersten drei Ligaspiele gingen allesamt verloren. Sollte auch das dritte Heimspiel in dieser Saison verloren gehen, wackelt der Stuhl von Trainer Gisdol bedenklich. Im Vergleich zur Niederlage im Derby gegen Gladbach wollen sich die Gastgeber jedoch deutlich steigern.

Eintracht Frankfurt ist in dieser Saison noch ungeschlagen und will die Serie auch in Köln-Müngersdorf fortsetzen. Im letzten Spiel drehte die Mannschaft von Trainer Hütter einen 0:1-Rückstand in einen 2:1 Heimsieg.

Zahlen

Beide Mannschaften trafen in bisher 106 Pflichtspielen aufeinander. Der 1. FC Köln ging in 40 Partien als Sieger vom Platz. Eintracht Frankfurt gewann in 37 Spielen, während 29 Aufeinandertreffen Remis endeten.

Personal

Andersson litt zuletzt an einer Knieverletzung, sein Einsatz ist aber wohl nicht in Gefahr. Modeste ist wieder eine Option für das Sturmzentrum. Kapitän Hector wird den Domstädtern weiterhin fehlen. Der Einsatz von Duda ist noch ungewiss.

Der verletzte Kostic wird den Gäste weiterhin nicht zur Verfügung stehen. Für Neuzugang Younes kommt ein Startelfeinsatz indes noch zu früh.

Voraussichtliche Aufstellungen

1. FC Köln: Horn – Schmitz, Bornauw, Czichos, Katterbach – Skhiri, Özcan – Wolf, Duda, Jakobs – Andersson

Eintracht Frankfurt: Trapp – Abraham, Hasebe, Hinteregger – Ilsanker, Rode – Toure, Kamada, Zuber – Silva, Dost

Fakten zum Spiel

  • Anpfiff: Sonntag, 15:30 Uhr
  • Übertragung: LIVE auf Sky Sport Bundesliga 1
  • Zuschauer: 300