1. FC Köln droht Strafe: Maskenpflicht nicht ausreichend durchgesetzt? | OneFootball

1. FC Köln droht Strafe: Maskenpflicht nicht ausreichend durchgesetzt?

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Der 1. FC Köln durfte unter 2G-Bedingungen das Stadion im Rheinderby gegen Gladbach voll auslasten. Nun droht dem Effzeh eventuell Bußgelder wegen einer möglicherweise mangelhaften Durchsetzung der Maskenpflicht.

1. FC Köln drohen Bußgelder

Für den 1. FC Köln war das Rheinderby gegen Borussia Mönchengladbach ein voller Erfolg. Mit 4:1 fegte der FC die Fohlen aus dem ausverkauften Rhein-Energie-Stadion. Die 50.000 Fans verfolgten eine spektakuläre Partie. Während die Anhängerschaft der Gastgeber ausgelassen feierten, war es für die angereisten Gladbach-Fans ein Nachmittag zum Vergessen.

Dass die Partie vor so vielen Fans stattfinden durfte, wurde im Vorfeld kontrovers diskutiert. Aufgrund der hohen Anzahl von Corona-Infektionen wurde vom Kölner Gesundheitsamt kurzfristig eine Maskenpflicht im Umlauf des Stadions sowie auf den Steh- und Sitzplätzen angeordnet. Dass diesse nicht strikt befolgt wurde, war anhand verschiedener TV-Bilder ersichtlich.

Nun kündigte die Stadt Köln auf Twitter an, dass sowohl Gesundheits- als auch Ordnungsamt auswerten werden, ob die Maskenpflicht ausreichend vom 1. FC Köln durchgesetzt wurde. Dem Klub drohen möglicherweise Bußgelder.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen