1-2: Comeback mit zehn Spielern und Einzug ins Pokal-Viertelfinale | OneFootball

1-2: Comeback mit zehn Spielern und Einzug ins Pokal-Viertelfinale

Logo: Real Madrid Official

Real Madrid Official

Real Madrid fügte seiner Legende, niemals aufzugeben, egal wie schwer das Ziel zu erreichen scheint, im Estadio Martínez Valero ein neues Kapitel hinzu. Nach einem 0:1-Rückstand und dem Platzverweis von Marcelo in der 102. Minute spielte Ancelottis Mannschaft in der zweiten Hälfte der Verlängerung groß auf und sicherte sich durch Tore von Isco (108.) und Hazard (115.) den Einzug ins Viertelfinale des Königspokals. Real wird am Freitag erfahren, wer sein nächster Gegner sein wird.

Die erste Halbzeit war unterhaltsam und mit Chancen für beide Mannschaften. Die erste hatten die Gastgeber nach zehn Minuten. Josan brachte den Ball in den Strafraum und Carrillo, der vor dem Tor stand, traf die Latte. Elche versuchte es 16 Minuten später erneut. Diesmal war es Mojica, der von der anderen Seite flankte, und wieder schloss Carrillo ab, diesmal per Kopfball, aber Lunin konnte mit einer Glanzparade retten. Die Antwort unserer Mannschaft kam kurz vor der Halbzeit mit zwei Chancen. Vini Jr. spielte den Ball auf Camavinga und der Schuss des Franzosen von der Strafraumgrenze landete in der 40. Minute in den Händen von Werner. Zwei Minuten später gelang Marcelo eine Glanztat, als er Josan mit einem Tunnel überwand und den Ball zurücklegte, doch Rodrygos Schuss verfehlte das Tor. Auch in der zweiten Halbzeit wurde mit hohem Tempo gespielt, aber es gab kaum gefährliche Aktionen. In der 72. Minute brachte Ancelotti Modrić und Casemiro anstelle von Valverde und Camavinga ins Spiel. Fünf Minuten später versuchte der Brasilianer sein Glück mit einem Schuss von der Strafraumgrenze, den Werner mit einer Glanzparade zur Ecke abwehren konnte. Unsere Mannschaft suchte weiter nach dem Siegtreffer und hätte ihn in der 82. Minute nach einem schönen Spielzug erzielen können, bei dem Marcelo den Ball mit der Hacke an Vini Jr. weiterleitete und dessen Abschluss im Strafraum vom Keeper der Gastgeber geblockt wurde. Das Spiel ging in die Verlängerung.

Die Verlängerung begann mit einem gefährlichen Freistoß von Gumbau in der 96. Minute, den Lunin glänzend parierte. Die Antwort der Gäste kam zwei Minuten später. Vini Jr. eroberte den Ball in Strafraumnähe zurück und gab den Ball an Casemiro weiter, der mit seinem Schuss das Tor verfehlte. In der 102. Minute wurde Marcelo des Platzes verwiesen, weil er Morente im Zweikampf mit Lunin zu Fall gebracht hatte. Bei diesem Freistoß hatte unsere Mannschaft Pech, denn der Schuss von Verdú traf Ceballos, bevor das Leder in die Maschen ging.

Aufholjagd in Unterzahl Doch Real Madrid, wie immer in seiner Geschichte, gab nicht auf und schaffte in der 108. Minute den Ausgleich. Casemiro legte den Ball zurück, Ceballos schloss mit dem linken Fuß ab und Isco berührte die Kugel nur knapp, um sie an Werner vorbeizuschieben. Obwohl wir in Unterzahl spielten, dominierte unsere Mannschaft weiter und erzielte in der 118. Minute den Siegtreffer. Ein toller Pass von Alaba hinter die Abwehr und Hazard erledigte den Rest. Er überwand den Torwart der Hausherren mit einem perfekten Linksschuss und besiegelte damit den Sieg unserer Mannschaft. In der letzten Minute erkannte der Schiedsrichter ein Tor von Fidel nach einem Foul von Verdú an Lucas Vázquez nicht an. Die Königlichen werden diesen Freitag erfahren, wer ihr Gegner im Viertelfinale des Pokals ist.

In diesem Artikel erwähnt